Programm

DEZEMBER 2016

Di, 01.12.2016 DENNIS SEKRETAREV Avantgarde Jazz
Fr, 02.12.2016 BERRY BLUE TRIO Jazz Standards
Sa, 03.12.2016 BLUES HIMMEL mit Michael Wack –Blues
So, 04.12. TENDER LEECH
Di, 06.12.2016 DUO MANEKI NEKO
Mi, 07.12.2016 4 4 JAZZ: HAIMANN/PETERSEN/WUCHNER/ATES
Do, 08.12.2016 GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT
Fr, 09.12.2016 ESQUINAZ DE NUEZ
Sa, 10.12.2106 JAZZSALON
So, 11.12.2016 ERICH SCHMITT SONGPOET 
Di, 13.12. JOHANNES MÖSSINGER
Mi, 14.12.2016 STRICTLY GUITAR
Do, 15.12.2016 GUY MINTUS - Piano solo 
Fr, 16.12.2016 RHEIN MAIN RHYTHM MACHINE
Sa, 17.12.2016 ALJOSCHA CREMA BAND
So, 18.12.2016 AMERICAN GRAFFITI
Mi, 21.12.2016 DOWN HOME PERCOLATORS
Do, 22.12.2016 ROBERT KAISER BLUES & RAGTIME
Fr, 23.12.2016 TRIO DA NINA
Mi, 28.12.2016 WALTER HAIMANN JAZZTRIO
Fr, 30.12.2016 BERND THEIMANN JAZZPIANO SOLO

 

 

next

JANUAR 2017

So, 01.01.2017 BERND THEIMANN LIVE PIANO JAZZ

Mi, 04.01.2017 ROUND ABOUT MONK

Fr, 06.01.2017 THILO FITZNER BOOGIE WOOGIE

Sa, 07.01.2016 WALTER HAIMANN TRIO

So, 08.01.2017 MATTHIAS BAUMGARDT (g.voc)

Mi, 11.01.2017 MAD HORSE – LIEDER FÜRS LEBEN


Sa, 14.01.2017 LILLI JANIK QUARTETT

So, 15.01.2017 TRIO 22

Mi, 18.01.2017 KUS’S TRIO


Do, 19.01.2017 DÚO CIMARRÓN

Fr, 20.01.2017 BERRY BLUE TRIO

Sa, 21.01.2017 AXEL SCHMITT QUARTETT 

So, 22.01.2017  THREE JAZZ

Mi, 25.01.2017 STEFANIE RUCK - JAZZ VOCALS

Fr, 27.01.2017 RHEIN MAIN RHYTHM MACHINE

Sa, 28.01.2017 BLIND JOKI JAZZ’N’BLUES

So, 29.01.2017 LIEDERMACHERIN JULAKIM

next

DEZEMBER 2016

Di, 1.12.2016 DENNIS SEKRETAREV (tp) European Avantgarde Jazz

Fr, 2.12.2016 BERRY BLUE TRIO

Berry (voc), Julian Keßler (g), Christoph Aupperle (keys)

- Swinging Evergreens & Jazz Standards –

Sa, 3.12.2016 BLUES HIMMEL mit Michael Wack (g,voc)

Thomas Girard (sax), Michael Wack (g,harm,voc), Vinzenz Wolf (g,voc), Peter Mittelmeier (b,voc), Benjamin Pfahler (dr) 

Seit 1980 verbindet Bandgründer und Sänger Michael Wack Blues mit saarpfälzer Mundart. Das Ergebnis ist eine sehr unterhaltsame Mischung aus traditionellen Bluesthemen wie Liebe, Lust und Laster sowie landestypische Geschichten, z.B. das gesungene Rezept der "Grumbeersupp" in einem musikalischen Gewand von Cajun und Country. 

Aber auch daueraktuelle Themen wie z.B. "Ess Geld iss all" oder "Die Zeit" werden in Verbindung mit ausgefeilten Arrangements zu Programmhöhepunkten. 

Die Musik umfasst ein Spektrum von traditionellem Blues über Rock, Jazz bis hin zum zeitgemäßen Rap, wobei die Intensität des Rock 'n' Roll immer im Vordergrund steht. 

Die Band besteht seit 1996 und stellt ihre Spielfreude und Kompetenz in Sachen Blues und Mundart bei jedem Auftritt unter Beweis. 

Ob bei Festivals oder bei intimen Konzerten in Club und Kneipe, Blues Himmel finden immer den direkten Draht zum Publikum. Die Menschen hören gerne zu, nicht zuletzt weil sie auch die Texte verstehen. 

www.blues-himmel.de

So, 4.12. TENDER LEECH

feat. Ines Stöcker (voc,melodica,glockenspiel), Christof Weltin (p,g,akk,lapsteel), Markus Valk (g,voc), Jörn Bösel (b). www.tender-leech.de

Di, 6.12.2016 DUO MANEKI NEKO

Regina Winter (voc) und Max Rotschild (g)

Das Duo  stellt bekannte und ungewöhnliche Lieder mit eigenem Jazz-Arrangement (klassische Jazz-Standards, Lieder aus den 30-er Jahren, etc.):

„Die Attraktivität des Duos Maneki Neko besteht nicht nur in den tiefen Obertönen von Regina Winter und nicht nur in der Eleganz von prallen Gitarrenarrangements von Max Rotschild, sondern vor allem in der Atmosphäre der Vorstellung. Das Geheimnis der Magie ist ganz einfach: ihre Aufrichtigkeit und ihre Liebe zur Musik, die selbst bekannten Stücken einen Frischekick verleihen.“

Hörproben in der Demo-Version finden Sie unter https://soundcloud.com/duomanekineko

Mi, 7.12.2016 4 4 JAZZ: HAIMANN/PETERSEN/WUCHNER/ATES

Four For Jazz: Walter Haimann(p), Harry Petersen (sax), Jürgen Wuchner (b), Bülent Ates (dr) - Vier Säulen der Rhein-Main-Jazz-Scene bringen den Jazztempel am Sandweg zum Erzittern. Ein Spaß für die ganze Jazz-Familie!

Do, 8.12.2016 GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT

Fr, 9.12.2016 ESQUINAZ DE NUEZ

Julia Ferrarese (acc), Carola Kärcher (cl), Axel Schmitt (cl), Jeremy Fast (g)

„Swingin“ Tango – eine bunte Mischung aus diversen Stilen

Sa, 10.1.2106 JAZZSALON
Ev Machui (voc), Andreas Müller (p), Michael Will (b)
Frau Lied (Ev Machui) trifft auf die Herren Jazz (Michael Will am Kontrabass und Andreas Müller am Piano).
Gemeinsam fischen sie im Liedermeer der letzten hundert Jahre. 
Im umfangreichen Repertoire des Trios finden sich jazzig angehauchte Lieder von Hildegard Knef bis Anette Humpe, Jazzstandards sowohl  viele Eigenkompositionen über die große Sehnsucht, das Leben in der Stadt und dies und das …  www.jazzsalon-trio.de 

So, 11.12.2016 ERICH SCHMITT SONGPOET 

Folk – Folkrock, eigene Songs in englischer Sprache

Di, 13.12. JOHANNES MÖSSINGER

Johannes Mössinger ist einer der wichtigen Pianokünstler in Deutschland. Er hat bereits 7 CDs als Leader aufgenommen und gibt Konzerte in USA und Europa. Höhepunkte waren Solo Auftritte in Syrien und im Libanon auf Einladung des Goethe Instituts sowie Konzerte im Birdland und in der Knitting Factory in New York und in Washington. Er arbeitete mit Joe Lovano, John Lee, Bob Malach, Michael Küttner, Wolfgang Lackerschmid, Arie Volinez, Prof. John Papson u.a. 

– Jazz –

Mi, 14.12.2016 STRICTLY GUITAR

Kai Habeth (g), Tillman Suhr (g), Paul Schmandt (b)

Zwei Gitarristen, die sich seit 25 Jahren kennen und schätzen. Die Leidenschaft für alles was 6 Saiten hat und anständig klingt, die Liebe zu guten Songs und die Einsicht, dass man manchmal auf Mikrofone und die Damen und Herren dahinter verzichten kann. Bass-Support: Paul Schmandt.

-Eigenkompositionen-

Do, 15.12.2016 GUY MINTUS - Piano solo + Special Surprises**
Israeli born-New York based pianist, composer and educator Guy Mintus was hailed as a “talented young musical emissary who expertly blends the folkloric sounds of his homeland with the improvising aesthetic of jazz.”  Peter Hum, Ottawa Citizen.
Guy is active in the Jazz, World music and contemporary scenes. His music brings together elements from Stride piano to Turkish Makams, Indian rhythms to Bach-styled counterpoint,  Jewish melodies and American jazz standards all weaved together in his own signature style.
Guy has performed throughout Europe, North America and the Middle East leading his own projects as well as a sideman in venues such as Jazz at Lincoln Center, Kassel Staatstheater, the Apollo Theater, the ancient Amphi Theater of Pythagoreo, Red Sea Jazz Festival and more. 
He have had the privilege of sharing the stage with Grammy winning artists such as Jon Hendricks, Jimmy Cobb and the Afro Latin Jazz Orchestra as well as master musicians from Turkey, Iran, Azerbaijan, Morocco, Spain, India, Cuba & Mali. 
As a composer, Guy has won awards and commissions from ASCAP, BMI, Downbeat Magazine, the American Composers Orchestra, Imani Winds Ensemble and the America-Israel Cultural Foundation among others.
His recordings include a debut album with the "Offlines Project," a duo Guy co-leads with Israeli-Turkish percussionist/oudist Yinon Muallem as well as the live solo album “The Mediterranean Piano.
Most recently, he was honored to perform with the “Offlines Project” at the Kennedy Center’s Millennium Stage on International Jazz Day.

Guy Mintus - Hörprobe:

https://www.youtube.com/watch?v=C7eDio7z90Y

Fr, 16.12.2016 RHEIN MAIN RHYTHM MACHINE

Wilfried Sarajski (p), Rudolf Stenzinger (b), Bastian Rossmann (dr)
Sa, 17.12.2016 ALJOSCHA CREMA BAND

Aljoscha Crema (Piano/Vocals) GiAnna (Vocals) Thomas Thiele ( Drums) Ina Burger (Double-Bass) Michael Petrick (Guitars) Michael Thiele ( Guitars)

„ All music made with passion. Music means diversity, not limitation. Some call it Jazz, Rock, Prog, Classical, Metal, Soul, Blues......we call it MUSIC...without any boundaries. MUSIC = LIFE.“

https://www.facebook.com/aljoschacremaband/about/?ref=page_internal

So, 18.12.2016 AMERICAN GRAFFITI

Clive (keys,voc), Harry (g), Achim (b)

-Blues, Rock, Jazz-Standards-

Mi, 21.12.2016 DOWN HOME PERCOLATORS

feat. Klaus „Mojo“ Kilian (voc,mh,g), und Bernd Simon (voc,g)
Die Down Home Percolators spielen traditionellen Blues der 20er bis 50er Jahre – mit authentischem Sound, aber in eigenen Interpretationen, mit Respekt vor der Tradition, aber immer mitreißend und mit unbändiger Spielfreude. Ihre letzte CD „Homebrew“ wurde mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik (Vierteljahres-Bestenliste) ausgezeichnet. 

–BLUES-

www.matchboxbluesband.de

Do, 22.12.2016 ROBERT KAISER BLUES & RAGTIME

Kaisers persönlicher Pianostil weckt Erinnerungen an den großen Blues- und Ragtimepianisten Little Brother Montgomery. Robert Kaiser zählt zu den vielseitigsten Interpreten dieser Musikrichtung, die er erdig, kompromisslos, authentisch und mit viel Respekt vor den Originalen seinem Publikum nahe bringt. Seine Auftritte entführen die Zuhörer quasi von Chicago über das Delta nach New Orleans und zeigen, dass hier einer spielt, der den Blues nicht nur tief empfindet, sondern ihm mit Stimme und Fingern die originale Gestalt verleiht.

Fr, 23.12.2016 TRIO DA NINA

Nina Schellhase /voc), Julian Keßler (g), Christoph Aupperle (keys)

- Latin-Jazz –

Mi, 28.12.2016 WALTER HAIMANN JAZZTRIO

Walter Haimann (p), Gerhard Bitter (b), Willi Kappich (dr)

-Jazz-

Fr, 30.12.2016 BERND THEIMANN JAZZPIANO SOLO

 

 

next

JANUAR 2017

So, 01.01.2017 BERND THEIMANN LIVE PIANO JAZZ

- Start ins Neue Jahr mit Jazz-Katering -

Mi, 04.01.2017 ROUND ABOUT MONK

Matthias Schubert (p), Özgür Cakir (b), Tommy Harris (dr)

„Wir lieben den Jazz, insbesondere die großen Songs der 50er und 60er Jahre. Thelonious Monk, Miles Davis, Wayne Shorter, Herbie Hancock, Chick Corea, John Coltrane sind die Komponisten unserer Stücke.“

Fr, 06.01.2017 THILO FITZNER BOOGIE WOOGIE

Thilo Fitzner (p,voc) – Boogie Woogie & Blues -

Sa, 07.01.2016 WALTER HAIMANN JAZZTRIO

Walter Haimann (p), Chris Rücker (b), Bastian Roßmann (dr)

- Modern Jazz und Standards -

So, 08.01.2017 MATTHIAS BAUMGARDT (g,voc)

-Tribute to The King- Elvis’ Birthday Concert

Mi, 11.01.2017 MAD HORSE – LIEDER FÜRS LEBEN


René Scholz (g,voc)

Sa, 14.01.2017 LILLI JANICK QUARTETT

Lilli Janick (voc,g), Philipp Wibbing (keys), Andi Janik (b), Peter Fahrenholz (dr)

-Swingin' Jazz Standards -

So, 15.01.2017 TRIO 22

Bastian Weinig (bass), Max Jentzen (drums), Jens Mackenthun (git, Komposition) -mainstream-

www.jensmackenthun.de

Mi, 18.01.2017 KUS’S TRIO


Kerstin Kuschik (voc), Christoph Aupperle (keys), Julian Keßler (g)



Das Trio spielt Jazz-Standards und eigene Stücke. Besonders sind die ansprechenden, absolut schmalzfreien deutschen Texte zu den ollen und geliebten Kamellen. Zwischen den Songs werden die Zuhörer humorvoll durch das Programm geführt. Jazz+Deusch: Geht doch!
www.kussquartett.de 

Do, 19.01.2017 DÚO CIMARRÓN

Mateo Terrile (bandoneón), Emilio Turco (g)

Domestizierte Tiere transformieren die eigenen Wesenszüge der Wildheit oder verlieren sie durch ihre Zähmung. Solch ein Tier - dem Gefängnis entsprungen und wieder wild geworden - wird CIMARRÓN genannt. Den Taumel zwischen erlittener Dressur und wiedererlangter Freiheit in der Natur durchlebt das DÚO CIMARRÓN in seiner Musik – und findet seinen Weg zwischen Tradition und Verspieltheit im „Tango Universum“.

Dúo Cimarrón

Así como se domestican los animales, perdiendo sus rasgos más esenciales y salvajes, sucede con la música, la cuál a lo largo del tiempo va sufriendo distintas transformaciones propias del desarrollo artístico que lo separan del impulso original.

El animal doméstico que escapa a este destino y se vuelve silvestre es llamado cimarrón. A modo figurado este dúo tambien intenta tomar las característica del tango tradicional. Como el cimarrón que lucha entre su libertad y su domesticación, nuestra música encuentra su busqueda entre lo tradicional y lo lúdico.

Entendemos a la danza como una de las manifestaciones populares más auténticas mediante las cuales se fundó y cristalizó todo el “universo del tango”. Es por esto que a través de la selección del repertorio, la utilización de recursos rítmicos y la propia interpretación alentamos a los bailarines a que participen.

Dúo Cimarrón

Just like those animals that have been domesticated, loosing their most essential and wild instincts. Music with time suffer transformations related to its artistic development that draw it away from its original impulse.

The animal that escapes from that destiny is called "Cimarrón". In a figurative sense, this duet tries to rescue aspects of the traditional Tango. Like a "Cimarrón", that fights between its freedom and domesticity, our music finds a path between tradition and playfullness.

We consider the dance as one of most authentic popular expressions that founded the "Tango Universe". That´s why by choosing specific songs, rhythms and interpretation itself, we encourage dancers to participate.

Fr, 20.01.2017 BERRY BLUE TRIO

Berry (voc), Julian Keßler (g), Christoph Aupperle (keys)

-Swinging Evergreens & Jazz Standards-

Sa, 21.01.2017 AXEL SCHMITT QUARTETT 

Axel Schmitt (sax), Mathis Hölter (keys), Rudolf Stenzinger (b), Bastian Rossmann 

Mitreißender Swing, Begeisternde Melodien und Virtuose Solos! 

Lassen Sie sich verzaubern von zeitlosen Melodien des Golden Age of Jazz. Inspiriert durch die legendären Soundgiganten Lester Young, Stan Getz und Ben Webster verbindet sich der Tenorsaxophonist Axel Schmitt schnell zu den Herzen seiner 

Zuhörer. Die nötige Portion „Swing“ liefert er zusammen mit seiner atemberaubenden Rhythm Section, die ordentlich in die Beine fährt. Gönnen Sie sich diesen Hörgenuss, der Ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubert. 

www.axelschmitt.net 

So, 22.01.2017 THREE JAZZ

Uschi Wentzel (sax), Hans-Jürgen Gessinger (g), Dieter Schmalzried (b), Günter Bozem (perc)

Mi, 25.01.2017 STEFANIE RUCK - JAZZ VOCALS

Stefanie Ruck (voc), Katharina Barten (voc), Clemens Wind (keys) mit Petra Schlosser (voc) und Heike Leitschuh Trio, Amra Mothes (voc) 

Fr, 27.01.2017 RHEIN MAIN RHYTHM MACHINE

Wilfried Sarajski (keys), Rudolf Stenzinger (b), Bastian Rossmann (dr)


Heute in der traditionsreichen Jazz-Piano-Trio-Besetzung: Virtuose Solos, zeitlose Melodien, jede Menge Groove und Spielfreude garantieren einen heißen und swingenden Abend.

 

www.rheinmain-rhythm.de

Sa, 28.01.2017 BLIND JOKI JAZZ’N’BLUES

Joachim „Jogi“ Kirschner (g,voc)

So, 29.01.2017 LIEDERMACHERIN JULAKIM 

*Liedermacherin julakim DIE TRIOLGIE*

zeitgenössische Weltmusik – experimental Folk an Arabik latinisiert

(Gittare und Stimme – Soloprogramm)

www.julakim.de

next

Jazzlokal Mampf 

Sandweg 64
60316 Frankfurt am Main 
T 069.448674

mischi@mampf-jazz.de
www.mampf-jazz.de

Öffnungszeiten 

Das Mampf ist ab 18.00 Uhr 
geöffnet.

Für Raucher haben wir unseren wind- und regengeschützten 
Bereich vor dem Jazzlokal vorbereitet.

So-Do    18.00 - 01.00 Uhr
Fr+Sa    18.00 - 02.00 Uhr
Konzert  20.30 - 23.00 Uhr

Mampf auf Facebook