Programm

JUNI 2016

 

Mi, 1.6.2016 DOWN HOME PERCOLATORS


Do, 2.6.2016 Luna-Ibáñez Tango

Fr, 3.6.2016 THREEJAZZ

Sa, 4.6.2016 LILLI JANIK TRIO

So, 5.6.2016 NID DE POULE

Di, 7.6.2016 JOHANNES MÖSSINGER

Mi, 8.6.2016 JULIANA DA SILVA DUO

Fr, 10.6.2016 DUO JAZZPRESSO

Sa, 11.6.2016 PABLO ARDOUIN 

So, 12.6.2016 FIVE PIECES


Di, 14.6.2016 ACOUSTIC ODYSSEE - TRIBUTE TO CLAUDIA  

Mi, 15.6.2016 TITUS WALDENFELS DUO 

Sa, 18.6.2016 WALTER HAIMANN TRIO

So, 19.6.2016 VITALIY BARAN QUARTET

Mi, 22.6.2016 ROUND ABOUT MONK

Fr, 24.6.2016 STRICTLY GUITAR

Sa, 25.6.2016 BLIND JOKI JAZZ’N’BLUES 

So, 26.6.2016 PEDRO SORIANO 


Mi, 29.6.2016 MATTHIAS BAUMGARDT

 

 

 

 

next

Sa, 2.7.2016 THILO FITZNER

So, 3.7.2016 BERND THEIMANN JAZZPIANO SOLO

Di, 5.7.2016 JOHANNES MÖSSINGER

Mi, 6.7.2016 WALTER HAIMANN JAZZTRIO

Fr, 8.7.2016 EVAS APFEL

Sa, 9.7.2016 HÖRBAR

So, 10.7.2016 EM-Finale – Kein Konzert –

Mi, 13.7.2016 MISS ZIPPY & THE BLUES WAIL

Fr, 15.7.2016 ANNALENA SCHWADE TRIO

Sa, 16.7.2016 SAY SOMETHING

So, 17.7.2016 MATTHIAS BAUMGARDT

Mi, 20.7.2016 ROUND ABOUT MONK


Fr, 22.7.2016 WENN DANN

Sa, 23.7.2016 CRICRI JAZZ

So, 24.7.2016 ANDREAS STENGER BOOGIE WOOGIE PIANO

Mi, 27.7.2016 LIVE JAZZ

Sa, 30.7.2016 BLIND JOKI JAZZ’N’BLUES 

So, 31.7.2016 LIVE JAZZ

 

 

next

JUNI 2016

EM 2016 VOM 10.6. BIS 10.7.2016

Die EM-Spiele werden im mampf ausgestrahlt (auch im Gastraum).

Bei Konzerten werden die Spiele im Biergarten und im Kolleg ausgestrahlt, im Gastraum - nach Absprache mit den Musikern – nur Bild ohne Ton.

Spieltermine im einzelnen siehe unter

www.mampf-jazz.de/aktuelles.html

Mi, 1.6.2016 DOWN HOME PERCOLATORS

feat. Klaus „Mojo“ Kilian (voc,mh,g), und Bernd Simon (voc,g)

Die Down Home Percolators spielen traditionellen Blues der 20er bis 50er Jahre – mit authentischem Sound, aber in eigenen Interpretationen, mit Respekt vor der Tradition, aber immer mitreißend und mit unbändiger Spielfreude. Ihre letzte CD „Homebrew“ wurde mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik (Vierteljahres-Bestenliste) ausgezeichnet. 

–BLUES-



www.matchboxbluesband.de

Do, 2.6.2016 LUNA-IBÁÑEZ TANGO

Guillermo Ibañez (g,comp), Sebastián Luna (voc)

-Interpretation von Tangos, Milongas und Walzern der Klassik-Ära, aber auch eigenen und zeitgenössischen Kompositionen anderer Musikgenres -

„Luna-Ibáñez Tango se forma en 2012 con el fin de interpretar tangos, milongas y valses con una mirada actual al repertorio de las décadas de oro del tango visitando autores fundamentales (Aníbal Troilo, Enrique Cadícamo, Homero Manzi, Luis Rubistein, Joaquín Mora) así como también contemporáneos (Nestor Basurto - Alejandro Szwarcman). Además en el disco debut "Luna-Ibáñez Tango" suenan versionados compositores de otros géneros como Luis Alberto Spinetta y Ryūichi Sakamoto. 

El dúo aporta una mirada camarística con arreglos originales intentando aunar recursos musicales modernos y antiguos para lograr un sonido fresco sin ánimos de historicismo pero intentando preservar el espíritu propio del género.

A lo largo de su trayectoria se han presentado en salas de concierto así como en milongas de la ciudad de Buenos Aires adaptando su repertorio tanto para ser bailado como para ser escuchado. Sumando al sonido del Dúo en este primer disco se puede oír el valioso aporte de grandes músicos porteños como Matías Rubino (bandoneón), Ángel Bonura (contrabajo) y Emiliano Álvarez (clarinete bajo) imprimiendo una variada sonoridad a las distintas combinaciones instrumentales.

Actualmente el Luna-Ibáñez Tango se encuentra trabajando en la presentación de dicho material el 29 de octubre en Teatro "Hasta Trilce" y en su gira Europea 2016.“

Fr, 3.6.2016 THREEJAZZ

Uschi Wentzel (sax), Hans-Jürgen Gessinger (g), Dieter Schmalzried (b), Günter Bozem (perc) 

Das Trio verbindet die Interpretation bekannter Jazz-Standards mit
freien Jazzimprovisationen und musikalischen Elementen aus Weltmusik
und Rock/Pop. Dabei entstehen Bilder und Filme in der Phantasie der Zuhörenden. Am intensivsten dann, wenn im dichten Zusammenspiel die Ideen der Musiker den Impuls für das Spielen untereinander geben und sich gegenseitig befruchten.

Uschi Wentzell - Saxophon

Die Spannbreite der frankfurter Saxophonistin reicht vom Jazzquartett über freie Musik und Theatermusik bis Pop. Aktuelle Projekte sind: ad lib, OMJQ und notorius teachers.

Günter Bozem - Percussion

Der Berufsmusiker und Instrumentalpädagoge (u.a. derzeit am Peter Cornelius Konservatorium der Stadt Mainz tätig) hat Engagements an Theatern im ganzen Bundesgebiet. Er hat auf zahlreichen CD-Produktionen alle möglichen Percussion- und Schlaginstrumente getrommelt und geschüttelt. Zusammengearbeitet hat er unter anderem mit: Emil Mangelsdorff, Gunter Hampel, Manolo Lohnes, Alfred Harth, Annemarie Roeloffs, Barbara Dennerlein, Manni von Bohr und Colin Dunwoodie, Mikail Aslan, Ron Williams.

Dieter Schmalzried - Kontrabass

Der Bassist ist schon viele Jahre in Sachen Musik tätig. Seit 1974 beschäftigt er sich mit dem Bass, meist im Selbtsstudium. Seit vielen Jahren spielt er in verschiedenen Projekten im Umfeld von Jazz, freier Improvisation und Weltmusik. Im Jahre 2000 gründetet er zusammen mit Mikail Aslan und Michael Weil das Mikail Aslan Ensemble und ist seitdem dabei. Am heutigen Abend spielt er auf dem Kontrabass in Verbindung mit elektronischen Effekten.

Als besonderen Gast begrüßen wir zum wiederholten Mal den Gitarristen Hans-Jürgen Gessinger, der mit seiner einfühlsamen Virtuosität das Klangspektrum der Formation hervorragend ergänzt und erweitert.

- Jazzstandards & Weltmusik -

Sa, 4.6.2016 LILLI JANIK TRIO

Lilli Janik (voc), Philipp Wibbing (b), Andi Janik (b)

-Jazz-

So, 5.6.2016 NID DE POULE

Sybille Klingspor (voc), Gerd Rentschler (g), Frank Zinkant (g), Jürgen Dorn (b), Almut Schwab (akk,fl)

Pumpende Viertelakkorde, die aus dem Schallloch der Gypsygitarre drängen, vorwärtstreibende Kontrabasslinien, virtuose Soli, eine Gesangsstimme, die schwerelos über allem zu schweben scheint – das ist NID DE POULE!

Begeistert von der Atmosphäre der Jazzclubs des linken Seineufers im Paris der dreißiger Jahre, spielt NID DE POULE Chansons, Popsongs sowie Jazztitel und macht daraus „Gypsy`N`Roll“.

...  was bedeutet nun eigentlich "Nid de Poule" ???

  "la pompe manouche“ bezeichnet die rhythmische Swing-Begleitung in der Gypsy Musik. Hierbei wird  kräftig in die Saiten geschlagen, was entsprechende Spuren an dem Schlagloch der Gypsy Gitarren hinterlässt. Die französische Bezeichnung hierfür ist „Nid de Poule“ (Schlagloch = franz. Hühnernest). Was lag dann also näher ...?

- Gypsy `n´ Roll, Chansons –

Di, 7.6.2016 JOHANNES MÖSSINGER

Johannes Mössinger ist einer der wichtigen Pianokünstler in Deutschland. Er hat bereits 7 CDs als Leader aufgenommen und gibt Konzerte in USA und Europa. Höhepunkte waren Solo-Auftritte in Syrien und im Libanon auf Einladung des Goethe Instituts sowie Konzerte im Birdland und in der Knitting Factory in New York und in Washington. Er arbeitete mit Joe Lovano, John Lee, Bob Malach, Michael Küttner, Wolfgang Lackerschmid, Arie Volinez, Prof. John Papson u.a. 

– Jazz –

www.johannesmoessinger.de

Mi, 8.6.2016 Juliana Da Silva (voc) & Geovany da Silveira (g,b)

Ein imposanter Mix aus Bossa Nova, Samba, Tropicalismo und Música Popular Brasileira. Und eine Reise durch Brasilien – von São Paulo im Süden (wo Juliana da Silva geboren wurde) bis Salvador da Bahia, von der Küste bis ins Hinterland von Minas Gerais (da kommt Geovany da Silveira her). Viel Lebensfreude, aber auch Melancholie. Einfach nur schöne Musik.

„Brasileirando“ haben Juliana da Silva und Geovany da Silveira ihr gemeinsames Album genannt. Und unter diesem Motto spielen sie auch ihre Konzerte. „Auf brasilianische Art“. Ihre Songauswahl ist eine ganz persönliche. Lieder ihrer Kindheit und Jugend. Vom Who’s Who der brasilianischen Szene. Baden Powell, Tom Jobim, Djavan, Milton Nascimento, Caetano Veloso. Gilberto Gil.

Fr, 10.6.2016 DUO JAZZPRESSO

Viola Engelbrecht (tb), Michael Bernschneider (g)

- jazz im pocketformat - minimalistisch aufbereitet -

Sa, 11.6.2016 PABLO ARDOUIN 

Pablo Ardouin (g,voc) 

Ein Wanderer zwischen den Kulturströmungen ... berührt, fasziniert und unterhält:

mit einem breiten lateinamerikanischen Programm, bestehend aus argentinischen Tangos, südamerikanisch-karibischen Klängen und Liedern von Mexico bis Feuerland

So, 12.6.2016 FIVE PIECES

Joske Kruijssen (voc), Bernd Theimann (p), Heiko Ommert (sax),

Udo Kaczorowski (b), Hans-Peter Barsch (dr)


-Swing, Mainstream, Latin Jazz –

Di, 14.6.2016 ACOUSTIC ODYSSEE - TRIBUTE TO CLAUDIA  

Das Unbekannte ist ihre Leidenschaft, jede neue musikalische Landschaft ihr Abenteuer. Acoustic Odyssee kennt keine Berührungsängste. Jazzstandards, Latin, Salsa, Soul, Swing und auch Ausflüge in die klassische Musik gehören zu ihren akustischen Abenteuern. Jeder dieser leidenschaftlichen Musiker hat sich seine Lorbeeren an der Seite internationaler Jazzgrößen verdient. Die musikalischen “Irrfahrer” sind Axel Kemper-Moll (p), Cora Brunner (sax, tp) und Christian Spohn (b) with special guests! Dieses Konzert wird viel Spaß machen. aw / HR

Mi, 15.6.2016 TITUS WALDENFELS DUO 

BEE CAVE SWING - SONGS, SWING & BLUES, mit Michael Reiserer (perc)

www.reverbnation.com/tituswaldenfels

Sa, 18.6.2016 WALTER HAIMANN TRIO

Walter Haimann (p), Gerhard Bitter (b), Christoph Cho (dr) – Jazz -

So, 19.6.2016 VITALIY BARAN QUARTET

Christian Müntz (sax), Vitaliy Baran (p), Paul Schmandt (b), Markus Eschmann (dr)

Das Publikum ist ganz nah dran, und es herrscht schnell eine intime Atmosphäre. Wir haben einige Stücke aus unserer Studio-CD im Gepäck, die wir mit neuen (auch eigenen Stücken Vitaliy's) gut mischen werden. Melodiöser Jazz, der gerne auch "ein wenig moderner" daherkommt, erwartet Sie/Euch an diesem Abend! Wir sehen (und hören) uns!

https://www.reverbnation.com/vitaliybaranquartett

Mi, 22.6.2016 ROUND ABOUT MONK

Matthias Schubert (p), Özgür Cakir (b), Tommy Harris (dr)

„Wir lieben den Jazz, insbesondere die großen Songs der 50er und 60er Jahre. Thelonious Monk, Miles Davis, Wayne Shorter, Herbie Hancock, Chick Corea, John Coltrane sind die Komponisten unserer Stücke.“

Fr, 24.6.2016 STRICTLY GUITAR

Kai Habeth (g), Tillman Suhr (g), Paul Schmandt (b)

Zwei Gitarristen, die sich seit 25 Jahren kennen und schätzen. Die Leidenschaft für alles was 6 Saiten hat und anständig klingt, die Liebe zu guten Songs und die Einsicht, dass man manchmal auf Mikrofone und die Damen und Herren dahinter verzichten kann. Bass-Support: Paul Schmandt.

-Eigenkompositionen-

Sa, 25.6.2016 BLIND JOKI JAZZ’N’BLUES 

Joachim „Jogi“ Kirschner (p,voc) feat Bretzel-Werner (voc,mh)

So, 26.6.2016 PEDRO SORIANO (g,voc) 

"Lieder gegen den Ernstfall" – Chansons, Flamenco, Latin – 

Mi, 29.6.2016 MATTHIAS BAUMGARDT 

Matthias Baumgardt (g,voc) Solo-Virtuositäten in Blues, Jazz & Rock

Matthias B. 2010 im mampf:

https://www.youtube.com/watch?v=903KNn8kBHo

 

 

next

JULI 2016

JAZZLOKAL MAMPF, Sandweg 64, 60316 Frankfurt, Tel. 069 — 44 86 74. 

www.mampf-jazz.de

So-Do 18-01 h,Fr+Sa  18-02h.  Konzert 20:30-23 h, 

 

Alle EM-2016-Fußballspiele werden im mampf, im Biergarten sowie im Kolleg ausgestrahlt, bei Konzerten – nach Absprache mit den Musikern im Gastraum nur Bild, ohne Ton. Details zum Spiel – und Konzertplan im mampf unter: www.mampf-jazz.de/aktuelles.html

 

Sa, 2.7.2016 THILO FITZNER (p,voc)
Boogie-Woogie

 

So, 3.7.2016 BERND THEIMANN JAZZPIANO SOLO

 

Di, 5.7.2016 JOHANNES MÖSSINGER

Johannes Mössinger ist einer der wichtigen Pianokünstler in Deutschland. Er hat bereits 7 CDs als Leader aufgenommen und gibt Konzerte in USA und Europa. Höhepunkte waren Solo-Auftritte in Syrien und im Libanon auf Einladung des Goethe Instituts sowie Konzerte im Birdland und in der Knitting Factory in New York und in Washington. Er arbeitete mit Joe Lovano, John Lee, Bob Malach, Michael Küttner, Wolfgang Lackerschmid, Arie Volinez, Prof. John Papson u.a. 

– Jazz –

www.johannesmoessinger.de

 

Mi, 6.7.2016 WALTER HAIMANN JAZZTRIO

Walter Haimann (p), Gerhard Bitter (b), Willi Kappich (dr)

 

Fr, 8.7. 2016 EVAS APFEL

Diana Mangold (p,voc), Gabriel "Gabu" Beuerle (g,voc),. Jane Lazarovic (b,voc), Imogen Gleichauf (dr,voc)

Das Musikkabarettensemble Evas Apfel ist ein Crossover Projekt von Jazz-, Barock-, Klassik- sowie Popmusikern. Alle vier MusikerInnen bedienen sowohl Stimme als auch Instrument und schaffen mit Witz und Humor eine sehr lockere Atmosphäre. Und das, obwohl manche der Eigenkompositionen mit viel Virtuosität und natürlich viel professionellem Können angereichert sind ;)! www.ImogenGleichauf.de

 

Sa, 9.7.2016 HÖRBAR

Matthias Butzlaff (sax), Matthias Schubert (p), Uli Wanka (b) –Jazz-

www.hoerbar-jazz.de

 

So, 10.7.2016 EM-Finale – Kein Konzert –

 

Mi, 13.7.2016 MISS ZIPPY & THE BLUES WAIL

Linda Krieg (mh,voc), Peter Lehmler (g, voc),

Larry Watkins (voc), Steve Dawson (b)

– Blues – www.misszippyblueswail.band

EINTRITT FREI. WÄHREND DES KONZERTES WERDEN FÜR DIE RESTAURIERUNG DES MAMPF-PIANOS KULTURBEITRÄGE GESAMMELT. WIR BITTEN UM REICHLICHE SPENDEN FÜR DAS MALTRÄTIERTE KLAVIER. m.a.m.p.f.

Fr, 15.7.2016 ANNALENA SCHWADE TRIO

Annalena Schwade (p), Markus Allhenn (b), Lukas Schnadt (dr)

Das „Annalena Schwade Trio“ formierte sich Ende 2015 aus Jazzstudenten des Dr. Hoch’s Konservatoriums Frankfurt. Das Trio präsentiert vorwiegend eigen interpretierte Jazz-Standards mit ausgetüftelten Arrangements und interessanten Soli. Die Stilrichtung reicht dabei von Swing oder Latin bis hin zu Jazz-Rock. Spaß an der Musik, Groove und exzellentes Zusammenspiel stehen dabei im Vordergrund und sollen dem Zuhörer viel Freude an der Musik auf hohem Niveau bereiten.

www.annalenaschwade.de.to

 

Sa, 16.7.2016 SAY SOMETHING

Charlotte Joerges (sax,com), 
Johannes Keller (b) Timo Warnecke (dr)

Beeinflusst vom traditionellen Jazz, spielen die 3 Musiker ohne Harmonieinstrument Jazz mit neuen Einflüssen, inspirierter Neugier und ruhiger Gelassenheit, sodass sich neue Bilder und Atmosphären auftun. Hierbei erklingen   Eigenkompositionen, die von Charles Mingus, Ornette Coleman und vielen mehr angestossen wurden und es geht dabei immer ums Ganze, um Aussagen, nicht um Eventualitäten. Dabei lebt die Musik vom wechselnden Einfluß der 3, sodass sich im dynamischen Prozess bei zeitweiliger Ekstase das klassische Schema von Solist und Begleitern zum Teil auflöst. Beat und Groove werden durch den Saxophonsound aufgenommen und es entsteht eine eigene Musik aus Harmonie, Spannung und Überraschung.

https://charlotte-joerges.com/projekte/say-something/

So, 17.7.2016 MATTHIAS BAUMGARDT (g,voc)
- Rock, Blues & Pop -

Mi, 20.7.2016 Round About Monk
Matthias Schubert (p), Özgür Cakir (b), Max Luettich (dr)

 

Fr, 22.7.2016 WENN DANN

Imogen Gleichauf (dr,voc), Gabriel Gabu Beuerle (g,comp,Texte), Friedrich Betz (b) 

www.ImogenGleichauf.de

 

Sa, 23.7.2016 CRICRI JAZZ

Christoph Aupperle (keys) & friends

 

So, 24.7.2016 ANDREAS STENGER BOOGIE WOOGIE PIANO

 

Mi, 27.7.2016 LIVE JAZZ

 

Sa, 30.7.2016 BLIND JOKI JAZZ’N’BLUES 

Joachim „Jogi“ Kirschner (p,voc) feat Bretzel-Werner (voc,mh)

 

So, 31.7.2016 LIVE J

 

 

next

Jazzlokal Mampf 

Sandweg 64
60316 Frankfurt am Main 
T 069.448674

mischi@mampf-jazz.de
www.mampf-jazz.de

Öffnungszeiten 

Das Mampf ist ab 18.00 Uhr 
geöffnet.

Für Raucher haben wir unseren wind- und regengeschützten 
Bereich vor dem Jazzlokal vorbereitet.

So-Do    18.00 - 01.00 Uhr
Fr+Sa    18.00 - 02.00 Uhr
Konzert  20.30 - 23.00 Uhr

Mampf auf Facebook