Programm

SEPTEMBER 2016

Fr, 2.9.2016 TITUS WALDENFELS DUO

Sa, 3.9.2016 UnicornXplosion2000

So, 4.9.2016 TUNE UP! – Jazz’ finest –

Di, 6.9.2016 TRIO DA NINA

Mi, 7.9.2016 VEIDT CLUB

Do, 8.9.2016 MAD HORSE

Fr, 9.9.2016 HEUTE KEIN LIVE-PROGRAMM 

Sa, 10.9.2016 BERRY BLUE TRIO

So, 11.9.2016 ALJOSCHA CREMA (p,voc) SOLO

Di, 13.9.2016 JOHANNES MÖSSINGER

Mi, 14.9.2016 RED HOT SERENADERS

Do, 15.9.2016 HAPPY GANGSTAS

Fr, 16.9.2016 TICATO

Sa, 17.9.2016 CRICRI & NINA SCHELLHASE

So, 18.9.2016 BERRY BLUE TRIO (Programmänderung)

Di, 20.9.2016 VALENTIN GARVIE QUARTETT

Mi, 21.9.2016 BERNHARD DILL & HARTWIG KAHLKE

Do, 22.9.2016 EMILY HURD

Sa, 24.9.2016 TBQ - TENOR BADNESS QUINTET

So, 25.9.2016 BLIND JOKI JAZZ & BLUES

Mi, 28.9.2016 BERND THEIMANN TRIO

Do, 29.9.2016 STILL IN THE WOODS

Fr, 30.9.2016 CRICRI meets Tai & Co.

 

 

next

OKTOBER 2016

 

Sa, 1.10.2016 CRICRI meets Stefanie Ruck

So, 2.10.2016 PEDRO SORIANO (g,voc) 

Di, 4.10.2016 ADAM MILLER GUITARIST

Mi, 5.10.2016 WALTER HAIMANN JAZZ TRIO

Do, 6.10.2016 DENNIS SEKRETAREV / VAKHTANG KHARABAVA DUO

Fr, 7.10.2016 BEPLER MAYER DUO

Sa, 8.10.2015 ROBERT KAISER (p,voc) BARRELHOUSE BLUES 

So, 9.10.2016 AMERICAN GRAFFITI

Di, 11.10.2016 JOHANNES MÖSSINGER

Mi, 12.10.2016 INVENTRIO

Do, 13.10.2016 THELONIOUS4

Sa, 15.10.2016 THE BOPERA HOUSE

So, 16.10.2016 THREE SECONDS OF JAZZ

Mi, 19.10.2016 BRASILEIRANDO 

Fr, 21.10.2016 BERRY BLUE TRIO

Sa, 22.10.2016 THILO FITZNER BOOGIE WOOGIE

So, 23.10.2016 THREE JAZZ

Mi, 26.10.2016 TRANS ATLANTIC BLUES

Fr, 28.10. HÖRGENUSS - JULIA BALDAUF TRIO & ANDREA NANKE

Sa, 29.10.2016 BLIND JOKI JAZZ’N’BLUES

So, 30.10.2016 VITALIY BARAN QUARTET

next

SEPTEMBER 2016

JAZZLOKAL MAMPF, Sandweg 64, 60316 Frankfurt, Tel. 069 — 44 86 74. 

So-Do 18-01 h,Fr+Sa  18-02h.  Konzert 20:30-23 h, 

SEPTEMBER 2016

Fr, 2.9.2016 TITUS WALDENFELS DUO 

BEE CAVE SWING - SONGS, SWING & BLUES, mit Michael Reiserer (perc)

www.reverbnation.com/tituswaldenfels

Sa, 3.9.2016 UnicornXplosion2000

Fabian Adams (sax), Tobias Fröhlich (b), Jan-Einar Groh (dr)

Das Saxophontrio "UnicornXplosion2000" existiert seit Sommer 2015 und besteht aus drei jungen Musikern der Dresdner Jazzszene. Diese fanden sich während ihres Studiums an der HfMDD zusammen und fasst bald den Entschluss, ihre gemeinsamen musikalischen Interessen in einem Ensemble zu bündeln. Es wurde ein Programm aus selten gehörten Musicalsongs und Jazzstandards erarbeitet. Dabei machen es sich die drei Musiker zur Aufgabe, moderne Klangkonstrukte auf traditionelle Strukturen zu projizieren, um so den Zuhörenden neue Wege auf bekanntem Terrain aufzuzeigen.

Hörbeispiele gibt es hier: 

https://m.soundcloud.com/fabian-adams-915016355

So, 4.9.2016 TUNE UP! – Jazz’ finest –

Jörg Steinhardt (ts), Martin Weitzmann (p), Dieter Schmalzried (b), Stefan Herbert (dr)

Di, 6.9.2016 TRIO DA NINA

Nina Schellhase (voc), Christoph Aupperle (keys), Julian Keßler (g) mit Latin Jazz

Mi, 7.9.2016 VEIDT CLUB

Susanne Veidt (voc,fl), Ernst Seitz (p,arr), Nils Wallstädt (tp,flh), Olaf Althaus (sax)

Do, 8.9.2016 MAD HORSE

Gute Musik! René (g,voc): „Bleibt im Sattel!“

www.madhorse.de

Fr, 9.9.2016 TAKE FOUR

Erik Buhne (sax,cl,akk), Jörg Scharff (sax), Fritz Scheerer (g), Thomas Hebert (b)

Blues, Bossa Nova, Gypsi-Jazz, Klezmer, Swing, Bebop, Tango, Pop, Musette und mehr…

Sa, 10.9.2016 BERRY BLUE TRIO

Julian Kessler (g), Christoph Aupperle (keys), Berry Blue (voc)

Wunderschöne Songs, neu arrangiert - von Jazz, Bossa Nova Evergreens...– 

So, 11.9.2016 ALJOSCHA CREMA (p,voc) SOLO

-Jazz & Pop -

https://www.facebook.com/aljoschacremaband/

Di, 13.9.2016 JOHANNES MÖSSINGER

Johannes Mössinger ist einer der wichtigen Pianokünstler in Deutschland. Er hat bereits 7 CDs als Leader aufgenommen und gibt Konzerte in USA und Europa. Höhepunkte waren Solo-Auftritte in Syrien und im Libanon auf Einladung des Goethe Instituts sowie Konzerte im Birdland und in der Knitting Factory in New York und in Washington. Er arbeitete mit Joe Lovano, John Lee, Bob Malach, Michael Küttner, Wolfgang Lackerschmid, Arie Volinez, Prof. John Papson u.a. 

– virtuoses Jazz-Piano –

Mi, 14.9.2016 RED HOT SERENADERS

Wie soll's denn schmecken? Sweet oder Hot? Keine Frage, die Red Hot 

Serenaders machen einfach beides: Rainer Wöffler und Tanja Wirz 

servieren hochprozentigen Blues, heissen Jazz, zartbittere Chansons, 

schmelzende Hawaiimusik und rattenscharfen Ragtime.

Zubereitet werden diese hauptsächlich aus den 20er- und 30er-Jahren 

stammenden musikalischen Leckerbissen auf einer breiten Palette von 

Instrumenten. Ob Gitarre, Ukulele, Mandoline, Slidegitarre, Waschbrett, 

Cajon oder Klarinette: Nichts ist vor den beiden begeisterten Musikanten 

sicher.Gespielt wird stilgerecht ohne Strom, dafür mit umso mehr Groove, 

zweistimmigem Gesang, einem Löffelchen Schmalz, einem Augenzwinkern und einem Schuss Frim Fram Sauce. Guten Appetit!

www.redhotserenaders.de

Do, 15.9.2016 HAPPY GANGSTAS

Blasius Maltzahn (tp), Rolf Springer (g), Peter Thoms  (dr)

Mit der Unterzeile Polka, Jazz und Cha-Cha-Cha ist die zupackend gespielte Volksmusik von gestern, heute & übermorgen nur grob umrissen. Jazz Improvisationen würzen die Ohrwürmer aus vielen Ecken des Erdballs. Balkan Rhythmen verschmelzen mit trompeten kapriolen. amerikanische Evergreens werden mit so viel Drive dargeboten, dass dem Swing Tänzer die Wadeln wackeln. Einige Songs werden gesungen, manchmal pfeifen alle 3 um die Wette.

Das befriedigt den kritischen Zuhörer genauso wie den bewegungshungrigen Tänzer.

Fr, 16.9.2016 TICATO

Rebecca Roth (voc), Tim Ellerbrock (g), Thomas Legrand (b)

- Jazz Blues Soul Fusion -

Sa, 17.9.2016 CRICRI & NINA SCHELLHASE

Nina Schellhase (voc), Julian Kessler (g), Christoph Aupperle (keys)

-Latin Jazz und Standards-

So, 18.9.2016 BERRY BLUE TRIO

Berry (voc), CriCri (keys), Julian (g)

- Latin-Jazz & Evergreens –

http://www.berryblue.de/

Programmänderung: Das ursprünglich angekündigte Konzert ¡HUEPA! - Jazz Latino wird im November stattfinden.

Di, 20.9.2016 VALENTIN GARVIE & BAND

Valentin Garvie (tp), Natalio Sued (sax), Ralf Cetto (b), Uli Schiffelholz (dr)

https://de.wikipedia.org/wiki/Valent%C3%ADn_Garvie

Mi, 21.9.2016 BERNHARD DILL & HARTWIG KAHLKE

Bernhard Dill (g,voc,harm), Hartwig Kahlke (sax)

- Blues, Folk & Jazz  -

Do, 22.9.2016 EMILY HURD 

Emily Hurd (p,voc)

"She sits at the piano, lips to microphone, Frye boot to pedal, and speaks her mind — in song. I became an instant fan."-Val Haller,New York Times- Emily Hurd is a prolific songwriter, best known for her clear voice, bold lyrics, and clever rhymes.  Her songwriting style combines soul, country, folk, and blues. Paul Zollo of American Songwriter says that she writes „albums to fall into and swim in forever“. Emily's songs have appeared on television's NCIS, 90210, and The Good Wife.  She has currently produced 14 full-length albums, most of which were recorded and engineered by John Abbey.

Sa, 24.9.2016 TBQ - TENOR BADNESS QUINTET

Johannes Lind (sax), Axel Schmitt (sax), Julia Baldauf (p), Rudolf Stenzinger (b), Bastian Roßmann (dr)

Fünf Musiker, eine Leidenschaft: Das Tenor Badness Quintet spielt klassischen Jazz – unplugged, elegant und swingend!

Die Saxophonisten Axel Schmitt und Johannes Lind liefern sich, angetrieben von ihrer außergewöhnlichen Rhythm Section, einen spektakulären musikalischen Schlagabtausch. Romantische Balladen wechseln sich ab mit „Tenor Battles“ der alten Schule und zeitlosen Melodien des Golden Age of Jazz.

Genießen Sie intelligente Musik, die immer auf das Herz des Hörers zielt und manchmal auf den Kopf. 

Im Mampf präsentieren sie heute ihre neue CD "Music for the People".

Erleben Sie einen Konzertabend, den Sie so schnell nicht vergessen werden!

So, 25.9.2016 BLIND JOKI JAZZ & BLUES

Joachim „Jogi“ Kirschner (p,voc)

Mi, 28.9.2016 BERND THEIMANN TRIO

Bernd Theimann (p), Jann Meyer (b), Peter Fahrenholz (dr)

Do, 29.9.2016 STILL IN THE WOODS

Anna Hauss (voc),
Robert Wienröder (p),
Raphael Seidel (b),
Jakob Hegner (d)

"Still In The Woods" - dahinter verbergen sich vier junge Berliner Musiker und ihr Projekt aus Jazz und Soul. Bei teilweise ausgedehnten Ausflügen ins Unterholz der Musik kommen sie auch in Kontakt mit Hip-Hop, Hard-Rock, Samba und vielem anderen. So wachsen Songs unterschiedlichster Ausprägung, die jedoch alle ihre Wurzeln in den Mutterboden der gemeinsamen musikalischen Sprache schlagen.

Groove, Kreativität, Kommunikation und vor allem Spaß an der Musik - das sind die wichtigsten Nährstoffe in diesem Boden und damit wird auch alles gespeist, was "Still In The Woods" ist. Natürlich gibt es noch viele mehr - die ganze Palette an musikalischen Zusatzstoffen ist aber ausschließlich live zu erleben!

https://stillinthewoods.bandcamp.com

Fr, 30.9.2016 CRICRI meets Tai & Co.

CriCri Christoph Aupperle (keys), Tai Garadi (g,voc) & Co.

Jazz & Pop

next

OKTOBER 2016

Sa, 1.10.2016 CRICRI meets Stefanie Ruck

Stefanie Ruck (voc), CriCri Aupperle (keys), Ulrich Franck (b)

- Latin Jazz –

 

So, 2.10.2016 PEDRO SORIANO (g,voc) 

WIEDER ZURÜCK AUF DER MAMPF-BÜHNE

"Lieder gegen den Ernstfall" - Chansons, Flamenco, Latin –

http://www.artescan.com/pedrosoriano.htm

Di, 4.10.2016 ADAM MILLER GUITARIST

Adam Miller (g)

 

'Approaching his guitar as if each of its six strings were a separate instrument, fingerstyle guitarist Adam Miller is a groove machine, creating a sound that invites comparisons to Tuck Andress and Charile Hunter' - Acoustic Guitar Magazine.  

 

It’s this talent that has seen him play with Les Paul, Tommy Emmanuel, Matt Schofield, Charlie Hunter, Adam Levy, Tony McManus, Jim Black, Ben Gillies (Silverchair), and the list continues... 
 
 With a completely unique approach to the guitar, Adam's music is groovy and approachable, whilst having a melodic sophistication that only comes from years of cross genre hoping. His tendency to include complex rhythms, dissonant haunting phrases, combined with breathtaking riffs and melodies are his signature. His jazz influenced style with finger-picking mastery creates a improvisation filled live performance that is beautifully unpredictable. 
 
 Miller's 5th studio album, ‘Shifting Units’ is a huge offering of original compositions played on both acoustic and electric guitars, presented in two halves, ‘Shifting Units – With Friends’ and ‘Shifting Units – Solo’. ‘Shifting Units’ features the same original compositions essentially recorded twice.
 
 The solo album features Miller playing solo on both acoustic and electric guitar with no overdubs, with only some creative loop and delay use on the haunting 'Prayer For Bel'. The other half of the album features Miller with his ‘friends’, ensembles made up of Australia’s cream of the the crop jazz and blues musicians. 
 
 Shifting Units’ will be a sonic adventure of sorts for listeners new to discovering Miller. “A lot of the time I play live with a band, especially in Australia, in a way the idea behind ‘Shifting Units’ was to complete the picture of how I compose and perform music” says Miller who is predominantly recognised as a solo acoustic artist. Drawing upon jazz, blues, finger-style and country, Miller’s incredible and versatile talent as a player, composer and arranger is clearly cemented on the album.
 
 Australian Fingerstyle Champion (2002), Miller has played an array of International & National festivals including the Montreal Jazz Festival, Australian Blues Festival, A Day On The Green, Jazz In The Vines, and the Woodstock, Melbourne, and Adelaide International Guitar Festivals. He is a regular artist at NAMM (Los Angeles & Nashville) and Musikmesse (Germany) shows where he plays for some of the world’s most respected guitar companies and luthiers. He has also done two tours to Afghanistan performing for the Australian & Allied Forces.
 
 Miller has featured in magazines such as Guitar Player, Acoustic Guitar, Premier Guitar, Acoustic UK, Australian Guitar, and Australian Musician. In 2013 his album "Delayed" was named in the top 10 Albums of 2012 by the US Acoustic Guitar Magazine.  He was also named on of the top 25 Future Legends in Australian Guitar Magazine. In 2010 Miller was named "Guitarist Deserving Wider Recognition" by US based magazine, Guitar International.
 
 Adam juggles his time between international travels & Australia where he lectures in Jazz and Contemporary Guitar at the University Of Newcastle.

http://adammiller.com.au/epk.htm

Mi, 5.10.2016 WALTER HAIMANN JAZZ TRIO

Walter Haimann (p), Jonas Lohse (b), Christoph Cho (dr)

- Modern Jazz und Standards -

Do, 6.10.2016 DENNIS SEKRETAREV / VAKHTANG KHARABAVA DUO


Dennis Sekretarev (tp,perc), Vakhtang Kharebava (g)
 

Vakhtang Kharebava, der ursprünglich aus Georgien stammt, spielt Jazzgitarre und klassische Gitarre. Beide Stile sind stark in seinen Improvisationen vertreten, und das Duo präsentiert eigene Kompositionen, die an altbekannte Melodien erinnern. 
Jazz, Latin und Weltmusik werden zu einem eigenem Sound geschmiedet und garantieren ein musikalisches Genusserlebnis.

 

Fr, 7.10.2016 BEPLER MAYER DUO

Sigrun Bepler (voc.) und Burkhard Mayer (git.) interpretieren Balladen, Blues, Jazz & Latin Standards. Zu ihrem Repertoire gehören Stücke von Duke Ellington, Benny Golson, Harold Arlen, Cole Porter, aber auch modernere Songs von Abbey Lincoln. Die Zusammenarbeit von beiden im Duo bietet genügend Raum für individuelle Interpretationen bekannter und auch weniger bekannter Songs mit viel Intimität und Groove.

http://www.burkhardmayer.de/Duo/

 

Sa, 8.10.2015 ROBERT KAISER (p,voc) BARRELHOUSE BLUES 

Robert spielt und singt Stücke berühmter Ragtime-Pianisten wie James Scott und Tummer Turpin L.D. Montgomery, Yimmy Yancey, Montana Taylor und Cow Cow Davenport, Jelly Roll Morton. 

-Blues, Rags & Vocal-

 

So, 9.10.2016 AMERICAN GRAFFITI

Clive (keys,voc), Harry (g), Achim (b)

-Blues, Rock, Jazz-Standards-

 

Di, 11.10.2016 JOHANNES MÖSSINGER

Johannes Mössinger ist einer der wichtigen Pianokünstler in Deutschland. Er hat bereits 7 CDs als Leader aufgenommen und gibt Konzerte in USA und Europa. Höhepunkte waren Solo Auftritte in Syrien und im Libanon auf Einladung des Goethe Instituts sowie Konzerte im Birdland und in der Knitting Factory in New York und in Washington. Er arbeitete mit Joe Lovano, John Lee, Bob Malach, Michael Küttner, Wolfgang Lackerschmid, Arie Volinez, Prof. John Papson u.a. 

– Jazz –

http://www.johannesmoessinger.de/

 

Mi, 12.10.2016 INVENTRIO

Richard Brenner (p,comp), Moritz Götzen (b), Niklas Walter (dr)

 

INVENTRIO ist der aussagekräftige Name des jungen, 'inventiven' Klaviertrios aus NRW, bestehend aus dem Bandleader, Komponisten und Pianisten Richard Brenner, dem Kontrabassisten Moritz Götzen, sowie dem Schlagzeuger Niklas Walter.

Die 3 Musiker stellen Ihre musikalischen Fähigkeiten ganz in den Dienst der gemeinsamen ästhetischen Vision, die von romantischem Lyrizismus, federndem Puls und hochenergetischem Interplay geprägt ist. Ekstatische, erruptive Improvisationen treffen auf zarte, lyrische Melodien und komplexere kompositorische Strukturen auf magische, ruhige Momente. Zeitgemäß, aber immer nachvollziehbar.

Die Form hierfür findet sich in den Kompositionen des Bandleaders, die oft seinen Sinn für klassische Formen und Detailverliebtheit widerspiegeln, sowie in eigenständigen Interpretationen von Jazzstandards.

Daß das musikalische Konzept aufgeht, und das Zusammenspiel passt, zeigen die erfolgreichen Konzerte, die das Trio seit der Gründung Ende 2012 gab- darunter ein Mittschnitt des WDR im Rahmen des 'WDR3 Campusjazz' und internationale Konzerte an der Seite des renommierten Trompeters Uli Beckerhoff.

Der 'innere Schwung' , der die Zuhörer- als auch die Band selbst- bei den Auftritten erfasst, entsteht immer wieder aufs Neue und hinterlässt einen bleibenden Eindruck.

https://www.youtube.com/watch?v=97AS2nIbadI

 

Do, 13.10.2016 THELONIOUS4

Iman Spaargaren NL (sax,cl, Guillermo Celano AR (g,effects),  Andreas Metzler DE (b)  Jurjen Bakker NL (dr)

 

After a studio and a live album Thelonious4 released in 2013 a third album with virtuoso vibraphone player Tony Miceli from Philadelphia, USA. The CD is on Dot Time Recordlabel (dottimerecords.com). The CD offers fresh, free and wild music from Monk with a great line up!

The band played at Jazzahead 2013 in Bremen (D) and toured in the USA with Miceli (New York, Philadelphia and Washington DC o.a.)

"...Oh! What a group! Time was upended, suspended, ingested and befriended ... Playing an all-Monk program is an ambitious challenge for any and all who dare to try to have that much serious fun. This Pentagram of the Possible delivered a very satisfying evening of close listening and radical chances..." (avantmusicnews.com, Monique Avakian).

Like the name suggests, this quartet plays compositions of Thelonious Monk.

They play in a very distinctive creative style and with an interesting international personnel:
Iman Spaargaren (NL - saxophones/clarinets / Guillermo Celano (Argentina - guitar/effects) / Andreas Metzler (D - double bass) / Jurjen Bakker (NL - drums).

Thelonious4 plays full of expression, with burning energy and on the edge. With love and respect they examine Monk's compositions, turn them upside down and give them a restyling you can't resist. True swing, soundscapes, burning improvisations and witty interplay.

Thelonious 4 played the last few years on different festivals and in clubs in The Netherlands and the rest of the world: Barnes Foundation (Philadelphia), Chris' Jazzcafe (Philadelphia), Somethin' Jazzclub (New York), Germano's (Baltimore), Twin's Jazzclub (Washington DC), Bethany's Jazzclub (Amsterdam), Artishock (Soest), East of Eastern (Nijmegen), Cafe Alto (Amsterdam), Huse Jazzt (Germany), K9 (Konstanz, Germany), B Flat (Berlin), etc.

Other releases: debut album 'Thelonious 4' (2008) and a live CD 'Live at the Hot House' (2011).

 http://www.imanspaargaren.nl/bands-projects/Thelonious-4#bands-projects 

Sa, 15.10.2016 THE BOPERA HOUSE

Filippo Orefice / Italien (sax), Sreten Bukusic / Serbien (p)

Rudolf Stenzinger / Deutschland (b), Nemanja Delic / Serbien (dr) 

 

Vier Musiker, drei Länder, eine gemeinsame Liebe: der Bebop. 

 

Fernab von Trends und musikalischer Beliebigkeit folgt Bop Revisited 

dem wegweisenden Erbe des BeBop und beweist, dass die Musik von 

Charlie Parker, Bud Powell, Dizzy Gillespie, Thelonious Monk und Barry Harris nichts von Ihrer Aktualität und Aussagekraft verloren hat. 

 

Nicht die Komplexität des Jazz steht bei dieser Band im Vordergrund, sondern das Feuer und die Spielfreude. 

 

Freuen Sie sich auf romantische Balladen, virtuose Solos, einen 

fesselnden Groove und genießen Sie einen Abend, den Sie nicht so 

schnell vergessen werden. 

 

www.theboperahouse.com

 

So, 16.10.2016 THREE SECONDS OF JAZZ

Oliver Kube (cl,sax), Hajo Heil (p,voc), Rudi Bläsing (b)

 

Drei „Alte Hasen“ aus verschiedensten Jazz-Formationen haben sich zu einem außergewöhnlichen Trio zusammengefunden. Abweichend von der üblichen Trio-Formation Bass, Drums und Piano verzichten sie auf das Schlagzeug. Oliver Kube spielt Klarinette und verschiedene Saxophone – virtuos und mit verschiedenen Klangfarben. Pianist Hajo Heil tritt auch als Sänger in Aktion, was Vielfältigkeit und Repertoire des Trios bereichert. Über Rudi Bläsing am Kontrabass braucht es keine Referenzen – er ist seit fast 50 Jahren eine bekannte Größe in der Frankfurter Jazz-Szene. Er spielkt seinen Bass mit einer unglaublich rhythmischen Dynamik, so dass sich ein Schlagzeug erübrigt.

Die „Three Seconds Of Jazz“ bieten Ihnen Swing und klassische Jazz-Standards in einer dezenten Form, bestens geeignet, um auch in einem kleinen Rahmen für angenehme Unterhaltung zu sorgen. (BandInfo)

 

Mi, 19.10.2016 BRASILEIRANDO 

Juliana Da Silva (voc) & Geovany da Silveira (g,b)

Ein imposanter Mix aus Bossa Nova, Samba, Tropicalismo und Música Popular Brasileira. Und eine Reise durch Brasilien – von São Paulo im Süden (wo Juliana da Silva geboren wurde) bis Salvador da Bahia, von der Küste bis ins Hinterland von Minas Gerais (da kommt Geovany da Silveira her). Viel Lebensfreude, aber auch Melancholie. Einfach nur schöne Musik.

„Brasileirando“ haben Juliana da Silva und Geovany da Silveira ihr gemeinsames Album genannt. Und unter diesem Motto spielen sie auch im mampf. „Auf brasilianische Art“. Ihre Songauswahl ist eine ganz persönliche. Lieder ihrer Kindheit und Jugend. Vom Who’s Who der brasilianischen Szene: Baden Powell, Tom Jobim, Djavan, Milton Nascimento, Caetano Veloso. Gilberto Gil.

 

www.julianadasilva.com

 

Fr, 21.10.2016 BERRY BLUE TRIO

Berry (voc), CriCri (keys), Julian (g)

- Latin-Jazz & Evergreens -

 

Sa, 22.10.2016 THILO FITZNER BOOGIE WOOGIE

Thilo Fitzner (p,voc) 

So, 23.10.2016 THREE JAZZ

Uschi Wentzel (sax), Hans-Jürgen Gessinger (g), Dieter Schmalzried (b), Günter Bozem (perc)

 

Mi, 26.10.2016 TRANS ATLANTIC BLUES

Linda Krieg (harm,voc), Peter Karp (g,voc)

 

„TransAtlantic Blues“ ist ein Projekt des amerikanische Blues/Americana-Künstlers Peter Karp und der deutschen Bluesharp-Virtuosin Linda Krieg. 
  
  
 Karps Song „Stranger“ steht für die Geschichte einer ersten Begegnung, bei der es darum geht, die Intention des anderen zu verstehen. Das Gefühl dabei ist „live“ und spontan. Peter Karp, der als einer der besten zeitgenössischen Singer-Songwriter in den USA gilt, traf  Linda Krieg bei einem gemeinsamen Konzertabend im November 2015, wo sie das Publikum mit Bluesharp und Gesang bezauberte. Ein paar Monate später schickte Karp ihr den Song und sie nahmen ihn auf. Karp und Krieg planen eine CD mit dem Titel „TransAtlantic Blues“.
  
 www.peterkarpmusic.com <http://www.peterkarpmusic.com
  
 www.lindakrieg.de <http://www.lindakrieg.de>

 

Fr, 28.10. HÖRGENUSS - JULIA BALDAUF TRIO & ANDREA NANKE


 Andrea Nanke (voc), Julia Baldauf (p), Rudolf Stenzinger (b), Bastian Roßmann (dr)
 
 

Broadway revisited

Swingende Songs und jazzige Balladen, die überraschende Wendungen nehmen. Seit vielen Jahren verbindet Andrea Nanke und Julia Baldauf die Liebe zur Musik der 40er- und 50er-Jahre – von Judy  Garland, Julie Andrews und vielen weiteren Stars dieser goldenen Zeit. Bei ihrem neuen Programm voller bekannter und neu entdeckter Song-Juwelen werden die beiden Damen elegant und einfühlsam von Schlagzeug und Bass begleitet. 

 

Sa, 29.10.2016 BLIND JOKI JAZZ’N’BLUES

Joachim „Jogi“ Kirschner (p,voc) 

 

So, 30.10.2016 VITALIY BARAN QUARTET

Christian Müntz (sax), Vitaliy Baran (p), Paul Schmandt (b), Markus Eschmann (dr)

Das Publikum ist ganz nah dran, und es herrscht schnell eine intime Atmosphäre. Wir haben einige Stücke aus unserer Studio-CD im Gepäck, die wir mit neuen (auch eigenen Stücken Vitaliy's) gut mischen werden. Melodiöser Jazz, der gerne auch "ein wenig moderner" daherkommt, erwartet Sie/Euch an diesem Abend! Wir sehen (und hören) uns!

https://www.reverbnation.com/vitaliybaranquartett

next

Jazzlokal Mampf 

Sandweg 64
60316 Frankfurt am Main 
T 069.448674

mischi@mampf-jazz.de
www.mampf-jazz.de

Öffnungszeiten 

Das Mampf ist ab 18.00 Uhr 
geöffnet.

Für Raucher haben wir unseren wind- und regengeschützten 
Bereich vor dem Jazzlokal vorbereitet.

So-Do    18.00 - 01.00 Uhr
Fr+Sa    18.00 - 02.00 Uhr
Konzert  20.30 - 23.00 Uhr

Mampf auf Facebook