Programm

MAI 2019

JAZZLOKAL MAMPF, Sandweg 64, 60316 Frankfurt, Tel. 069 — 44 86 74. 

www.mampf-jazz.de

So-Do 18-01 h, Fr+Sa  18-02h.  Konzert 20:30-23 h

U-Bahnhof Merianplatz ° Parkhaus Mousonturm ° Parkhaus Ost

Parkhaus Mousonturm: Einfahrt Waldschmidtstraße 6, 60316 F.

Parkhaus Ost: Einfahrt Waldschmidtstraße 41-47, 60316 F.

Bitte beachten Sie die Ergänzungen und ggf. die Programmänderungen auf dieser Internet-Seite, die über Abweichungen von Meldungen in Veranstaltungskalendern der Presse sowie in unserem aktuellen Flyer informieren.

MAI 2019

Mi, 01.05.19 COSAE MANDINGA / ARG (Tango)

Do, 02.05.19 SARAH JANE SCOUTEN / CDN (g,voc)

Sa, 04.05.19 BERND THEIMANN JAZZPIANO SOLO (Programmänderung)

So, 05.05.19 JOHANNA KLEIN QUARTETT

Di, 07.05.19 JOHANNES MÖSSINGER (p)

Mi, 08.05.19 WALTER HAIMANN JAZZTRIO

Do, 09.05.19 THREE JAZZ

Fr, 10.05.19 BERRY BLUE TRIO

Sa, 11.05.19 SECOND SKIN UNPLUGGED

So, 12.05.19 KAMA KOLLEKTIV / FIN (Indie-Pop-Jazz)

Di, 14.05.19 BENJAMIN KOLLOCH QUARTETT (Jazz)

Mi, 15.05.19 BORIS FRENZL / BENJAMIN KOLLOCH (g) (Jazz)

Do, 16.05.19 RHEIN MAIN RHYTHM MACHINE

Fr, 17.05.19 BAUSTELLE No.5 (Free Jazz)

Sa, 18.05.19 JUST FRIENDS (Jazz)

So, 19.05.19 HANS ANSELM QUINTETT (Jazz)

Di, 21.05.19 JAZZRUCK

Mi, 22.05.19 LITHIUM / NOR (Experimental Jazz)

Do, 23.05.19 MARTINO / USA (Rock, Psychedelic) 

Fr, 24.05.19 THILO FITZNER BOOGIE WOOGIE’N’BLUES PIANO

Sa, 25.05.19 BLIND JOKI JAZZ’N’BLUES

So, 26.05.2019 - Programmänderung -

Di, 28.05.19 THOMAS ALTRIPP TRIO - Programmänderung -

Mi, 29.05.19 BATSCHKAPP RAMBLERS SKIFFLE GROUP

Do, 30.05.19 DOMINGA TANGO

 

Fr, 31.05.19 DOWN HOME PERCOLATORS (Blues)

next

JUNI 2019

JAZZLOKAL MAMPF, Sandweg 64, 60316 Frankfurt, Tel. 069 — 44 86 74. 

www.mampf-jazz.de

So-Do 18-01 h, Fr+Sa  18-02h.  Konzert 20:30-23 h

U-Bahnhof Merianplatz ° Parkhaus Mousonturm ° Parkhaus Ost

Parkhaus Mousonturm: Einfahrt Waldschmidtstraße 6, 60316 F.

Parkhaus Ost: Einfahrt Waldschmidtstraße 41-47, 60316 F.

Bitte beachten Sie die Ergänzungen und ggf. die Programmänderungen auf dieser Internet-Seite, die über Abweichungen von Meldungen in Veranstaltungskalendern der Presse sowie in unserem aktuellen Flyer informieren.

JUNI 2019

 

Sa, 01.06.2019 2IN JOY

So, 02.06.2019 DUCÓN - SANTIAGO BOGACZ & ANTONINO RESTUCCI

Di, 04.06.2019 JOHANNES MÖSSINGER

Mi, 05.06.2019 RHEIN MAIN RHYTHM MACHINE

Do, 06.06.2019 LEHMANN BROTHERS

Fr, 07.06.2019 BURKARD KUNKEL BCL SOLO

Sa, 08.06.2019 BERRY BLUE TRIO

So, 09.06.2019 VITALIY BARAN QUARTETT

Di, 11.06.2019 NIKLAS ROEVER TRIO

Mi, 12.06.2019 BBQ

Do, 13.06.2019 TRIO DA NINA

Fr, 14.06.2019 JAZZ SALON

Sa, 15.06.2019 ROBERT KAISER BARRELHOUSE BLUES

So, 16.06.2019 LINA BROCKHOFF

Mi, 19.06.2019 THE GOLDEN SOUND TRIO

Do, 20.06.2019 BERND THEIMANN JAZZPIANO SOLO

Fr, 21.06.2019 VINTAGE DAY

Sa, 22.06.2019 FRAU NANKE LÄSST BITTEN

So, 23.06.2019 PEDRO SORIANO

Mi, 26.06.2019 BLUESWINGS

Do, 27.06.2019 AXEL SCHMITT MEETS SOL CRESPO

Fr, 28.06.2019 SIMON BELOW QUARTETT
Sa, 29.06.2019 THILO FITZNER BOOGIE WOOGIE‘N‘BLUES

next

MAI 2019

JAZZLOKAL MAMPF, Sandweg 64, 60316 Frankfurt, Tel. 069 — 44 86 74. 

So-Do 18-01 h, Fr+Sa  18-02h.  Konzert 20:30-23 h, 

Bitte beachten Sie die Ergänzungen und ggf. die Programmänderungen auf dieser Internet-Seite, die über Abweichungen von Meldungen in Veranstaltungskalendern der Presse sowie in unserem aktuellen Flyer informieren.

MAI 2019

Mi, 01.05.19 COSAE MANDINGA / ARG (Tango)

Mauro Mauceri (bandoneón) und Leandro Diaz (g)

   Tango duet - old school tango with original arrangements and all the power of 40´s orchestras „Wir sind Cosae Mandinga, Euer freundliches Tango-Duo aus Buenos Aires. Wir sind wieder auf einer neuen Tournée durch die europäischen Milongas,  um hier unser Repertoire von Tangos, Walzer und Milongas zu spielen. Wir freuen uns sehr darauf, Euch zu unserer Musik tanzen zu sehen! Deswegen haben wir auch das mampf in unseren Reiseplan aufgenommen. 

Große Umarmung von Cosae Mandinga aus Buenos Aires!

www.cosaemandingatango.com.ar

Do, 02.05.19 SARAH JANE SCOUTEN / CDN (g,voc)

   "An agile voice, ruminative songwriting, and love for classic country, indie pop, and everything in between."

American Songwriter /Folk, Roots, Country, Bluegrass and Old Time

https://www.facebook.com/sarahjanescoutenmusic/

Sa, 04.05.19 BERND THEIMANN JAZZPIANO SOLO (Programmänderung)

So, 05.05.19 JOHANNA KLEIN QUARTETT

Johanna Klein (sax/comp), Leo Engels (g), Roger Kintopf (b), Jan Philipp (dr)

   Egal auf welchen Wellenlängen wir in den interstellaren Funkverkehr reinzuhorchen versuchen, egal in welche Himmelsrichtung wir unsere Radioteleskope ausrichteten: Außer Rauschen bislang nichts. Selbst also Musik aussenden, durch sie ausdrücken, wie wir unsere Welt wahrnehmen und welche Gefühle wir in uns tragen.

   Die Mitglieder des 2018 gegründeten Quartetts haben sich im Rahmen des Studiums an der Kölner Musikhochschule kennengelernt. Gespielt werden Eigenkompositionen der Saxophonistin Johanna Klein. Hierbei werden Modern Jazz und Avantgarde sensibel kombiniert und verschmolzen mit sphärischen, polyrhythmischen und barocken Elementen. Eine kosmische Flaschenpost, mit der wir die Erdatmosphäre durchbrechen und hinaus in den interstellaren Raum schweben.

 http://www.salondejazz.de/termine/johanna-klein-quartett/

Di, 07.05.19 JOHANNES MÖSSINGER (p)

   Johannes Mössinger ist einer der wichtigen Pianokünstler in Deutschland. Er hat bereits 7 CDs als Leader aufgenommen und gibt Konzerte in USA und Europa. Höhepunkte waren Solo Auftritte in Syrien und im Libanon auf Einladung des Goethe Instituts sowie Konzerte im Birdland und in der Knitting Factory in New York und in Washington. Er arbeitete mit Joe Lovano, John Lee, Bob Malach, Michael Küttner, Wolfgang Lackerschmid, Arie Volinez, Prof. John Papson u.a. 

– Jazz –

www.johannesmoessinger.de

Mi, 08.05.19 WALTER HAIMANN JAZZTRIO

Walter Haimann (p), Rudolf Stenzinger (b), Bastian Roßmann (dr)

-Jazz-

Do, 09.05.19 THREE JAZZ

Uschi Wentzel (sax), Hans-Jürgen Gessinger (g), Dieter Schmalzried (b), Günter Bozem (perc)

- Jazz Standards -

Fr, 10.05.19 BERRY BLUE TRIO

BERRY BLUE TRIO / Jazz&Latin

Christoph Aupperle (p), Julian Keßler (g) & Berry Blue (voc,perc)   

   – drei leidenschaftliche Musiker voller Kontraste. Der coole Aupperle, brillant am Piano, trifft auf den charmanten Sänger Berry Blue mit seiner warmen Stimme und Berrys Sohn, den versierten Gitarristen Julian Keßler. Gemeinsam produziert das Jazz-Trio eine aufregende Mischung aus Kalt und Heiß, Avantgarde und Vertrautheit. Das Trio präsentiert ein Programm aus neu arrangierten Bossa Novas, Pop, Balladen, Swing, Blues & Jazzstandards und überrascht mit seinen Interpretationen deutscher, französischer und italienischer Chansons.

www.berryblue.de

Sa, 11.05.19 SECOND SKIN UNPLUGGED

Robert Blume (Cajon,voc), Christoph Rummert (g,voc), Uwe Baumann (voc) und Johannes Huth (b,voc).

   Rock-Pop Akustik Cover Band aus Frankfurt mitvierstimmigem Gesang und  solistischen Einlagen aller Bandmitglieder. 

www.second-skin-unplugged.de

So, 12.05.19 KAMA KOLLEKTIV / FIN (Indie-Pop-Jazz)

Kirsi Harju (tp,voc,mbira,comp), Aurora Hentunen (p), Jonathan Nagel (b,comp), Yoad Korach (dr)

   KAMA Kollektiv ist das Quartett um die junge finnische Sängerin / Trompeterin Kirsi-Marja "Kiki" Harju. Die Band ist beheimatet in Amsterdam, und doch sind

   Kikis Lieder und Texte geprägt von den unberührten Landschaften, tiefen Wäldern und der klirrenden Kälte ihrer Heimat Finnland.

   Teils in finnischer und teils in englischer Sprache erzählt sie Geschichten von Liebe und Hoffnung, Wäldern und Tieren und mystisch-romantischer Natur. Die Musik zeigt Einflüsse von Jazz, skandinavischer Volksmusik sowie Indie-Pop und nimmt die Zuhörer mit auf eine Reise in fabelhafte Welten.

   Der Name des Debut-Albums ist "KOTI", das Finnische Wort für Zuhause. Die vier Bandmitglieder kommen aus Finnland, Israel und Deutschland, und sie alle haben Amsterdam zu ihrem Zuhause gemacht. Und doch steckt die Musik voller sentimentaler Erinnerung an Kikis Kindheit in einer kleinen Stadt an der Südküste Finnlands. Letztlich kreiert auch die Freundschaft zwischen den Bandmitgleidern eine Form von Zuhause, unabhängig von einem Ort. Und wir laden das Publikum ein, sich bei einem Konzert, mit unserer Musik, bei uns zu Hause zu fühlen.

   KAMA Kollektiv haben ihr erstes Album "KOTI" im Oktober 2018 in der Fattoria Musica in Osnabrück aufgenommen. Das Album wird am 29.03.2019 in Amsterdam veröffentlicht.

www.kirsimarjaharju.com

Di, 14.05.19 BENJAMIN KOLLOCH QUARTETT (Jazz)

Benjamin Kolloch (g,comp), Axel Schmitt (sax), Chris Rücker (b), Johannes Langenbach (dr)

   Inspiriert vom Jazz der 1940er bis 1960er Jahre, holt das 2013 gegründete Quartett um den Mainzer Jazzgitarristen Benjamin Kolloch mit energiegeladenen, swingenden Eigenkompositionen die Jazztradition in die Gegenwart. Ergänzt werden die Songs aus der Feder des Bandleaders mit besonderen und seltenen Stücken von Jazzlegenden wie Charlie Parker, Clifford Brown oder Thelonious Monk sowie speziell arrangierten Standards der Jazzgeschichte.

www.bkolloch.de

Mi, 15.05.19 BORIS FRENZL / BENJAMIN KOLLOCH (g) (Jazz)

Do, 16.05.19 RHEIN MAIN RHYTHM MACHINE

Wilfried Sarajski (p), Rudolf Stenzinger (b), Bastian Roßmann (dr)

   Heute in der traditionsreichen Jazz-Piano-Trio-Besetzung: Virtuose Solos, zeitlose Melodien, jede Menge Groove und Spielfreude garantieren einen heißen und swingenden Abend - ein Konzerterlebnis im Mampf, das Sie nicht verpassen sollten!

- Swing Standards - 

www.rheinmain-rhythm.de

Fr, 17.05.19 BAUSTELLE No.5 (Free Jazz)

Anna Kaluza (sax), Henrik Walsdorff (sax),  Julian Keßler (g), Johannes Held (dr)

Experimental Jazz

Sa, 18.05.19 JUST FRIENDS (Jazz)

Oliver Kraus (g), Alexander Holz (b) 
20 Jahre ausgefeilte Arrangements mit einer Prise Humor:

   Filigranes Spiel, ausgefeilte Arrangements und eine Prise musikalischer Humor sind in den letzten 20 Jahren das Markenzeichen von "JUST FRIENDS" geworden. 
Alexander Holz und Oliver Kraus präsentieren auf unterhaltsame Weise die größten Rockklassiker von Santana, Deep Purple, Led Zeppelin & Co auf akustischem Bass und Konzertgitarre. Und natürlich kommt auch Ihre Leidenschaft für den Swing und Latin nicht zu kurz…

https://www.youtube.com/watch?v=TQ0xPAZLbFY

So, 19.05.19 HANS ANSELM QUINTETT (Jazz)

Benedikt Schnitzler (g), Gabriel Rosenbach (tp), Anna Wohlfarth (p), Arne Imig (b), Joao Raineri (dr)


   An Bord der Hans Anselm, begibt sich der Zuhörer auf eine musikalische Reise - zwischen Lyrik und Energie, Offenheit und Groove. Mit klanglichen Einflüssen des Jazz, Rock, Dubstep und Drum'n' Bass erzählen die Eigenkompositionen der Band Geschichten, die den Zuhörer in andere Welten entführen. Im Vordergrund steht dabei immer der Gesamtklang, die
Wirkung der Musik an sich und nicht nur das Spiel der einzelnen Musiker.

   Obwohl die Herkunft des Bandnamens lieber ein Mysterium bleiben sollte, hat sich „Hans Anselm“ mittlerweile zu einem ständigen Begleiter des Quintetts entwickelt.

   Ein imaginärer Friend, der die Band bewacht, inspiriert, in Aufruhr versetzt und dennoch eint.

   „Obscure Companion“ - so heißt auch das erste selbstproduzierte Album, welches die Band Anfang 2018 veröffentlicht hat.

   Die Stücke der beiden Komponisten Anna Wohlfarth und Benedikt Schnitzler erkunden das gesamte Spektrum musikalischen Ausdrucks. 

   Mal ist es laut und intensiv, mal leise, zart und fast zerbrechlich. Die Band will ehrlich sein, ob melancholisch und dunkel oder euphorisch und energetisch.

   Die Musiker versuchen nicht nur, Emotionen in all ihrer Komplexität musikalisch abzubilden und sich dabei auch vom Bedürfnis nach individueller Virtuosität zu lösen. Viel mehr geht es darum, als Kollektiv eine Geschichte zu erzählen.

   Die Band arbeitet dabei viel mit Improvisation und versucht neue Wege des Zusammenspiels zu erkunden und zu erforschen.

   Ob ein Solist im Vordergrund steht oder die Band im Kollektiv improvisierte Flächen, Stimmungen und Wellen erzeugt: Es geht immer darum, festgelegte und spontane Elemente zu einem Klang verschmelzen zu lassen, um einen authentischen Augenblick zu erzeugen.

   Anna Wohlfarth hat für ihre Kompositionen den JIB Jazz-Preis 2017 gewonnen.

https://www.facebook.com/hansanselmquintett

Di, 21.05.19 JAZZRUCK

Stefanie Ruck (voc), Christoph CriCri Aupperle (p,keys), Uli Franck (b), Ralf Göldber (dr,perc) 

   Jazz-Standards und Filmmusik
Unaufdringlich, akustisch gespielter Swing und BossaNova (Dean Martin, Frank Sinatra, Stan Getz ...) sowie bekannte Filmmelodien

https://www.facebook.com/people/Stefanie-Ruck/100011555014029

Mi, 22.05.19 LITHIUM / NOR (Experimental Jazz)

Alexi Tuomarila (p), Andre Fernandes (g), Joonas Tuuri (b), Jonne Taavitsainen (dr)

   Lithium ist das brandneue Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen vier talentierten Musikern und Komponisten, die Entschlossenheit, Energie und jahrelange Erfahrung vereint. 

   ”The instruments are intertwined and move as if by magic, as if they were in a separate space. Lithium as a model for success? Desirable!”

-Jazzthing Magazine, Germany

Bandinfo:

   Pianist und Komponist Alexi Tuomarila ist mit umfangreichen Tourneen als Leader sowie mit dem Trompeter und ECM-Künstler Tomasz Stanko in vielen europäischen Jazzprojekten zu einem festen Bestandteil geworden.

   Der ebenfalls aus Finnland stammende Schlagzeuger Jonne Taavitsainen ist eines der aufstrebenden Talente im Jazz. Der Kontrabasist Joonas Tuuri spielt voller Absicht und Persönlichkeit.  

   Der portugiesischen Top-Gitarristen Andre Fernandes hat  mit einer Reihe von Top-Künstlern wie Lee Konitz, Tomasz Stanko, Maria Joao, Bill McHenry, Jeff Ballard, Avishai Cohen zusammengearbeitet.

https://www.youtube.com/watch?v=YAwb0gHB3GA

https://www.lithiumofficial.com

Do, 23.05.19 MARTINO / USA (Rock, Psychedelic) 

Martin Gerschwitz (p,keys,voc)

   „Martin Gerschwitz wurde am 25. Juni 1952 in Solingen geboren, begann mit 5 Jahren Klavier zu spielen, mit 12 Jahren widmete er sich dem klassischen Bereich der Musik. Die erste Band gründete er 1969. 
1972 gewann er den "Battle of the Bands" in Solingen. Den Sänger Howard Carpendale begleitete er von 1974 bis 1977. 1985 zog er in die Vereinigten Staaten. Dort trat er unter anderen mit Bon Jovi, Meat Loaf, Vanilla Fudge auf. Begleitete Eric Burdon & The New Animals mit dem Keyboard. Seit 2005 ist er Sänger und Keyboarder der Band Iron Butterfly. In den 2000er Jahren gründete er " Martin Gerschwitz & Friends ", darunter waren sein alter Freund Dieter Rubach am Bass, Jan Mengeling an der Gitarre und Martin Schwebel am Schlagzeug. Martin Gerschwitz ist weiterhin weltweit unterwegs zu Tourneen mit Iron Butterfly und auch in Soloprojekten. 
Martin Gerschwitz teilte sich die Bühne mit Namen wie Scorpions , Cinderella, Eddie Van Halen , Loverboy, Tim Bogert, Robert Plant von Led Zeppelin, John Entwhistle von The Who, Steve Stevens, Britny Fox, UDO , Melanie Safka , Julian Thome, Andy Susemihl und vielen mehr. Viele Namen hiervon sind weltweit bekannt.“ Gundolf Zimmermann, Mission Bühnenrand:

https://www.mission-buehnenrand.de/faq.php

Martino:

https://www.martingerschwitz.com

Fr, 24.05.19 THILO FITZNER BOOGIE WOOGIE’N’BLUES PIANO

   Boogie’n’Blues-Feuerwerk mit Thilo Fitzner (p,voc)

Sa, 25.05.19 BLIND JOKI JAZZ’N’BLUES

   mit Joachim „Jogi“ Kirschner (p,voc)

So, 26.05.2019  - Programmänderung -

Das kürzlich angekündigt Konzert von TRAFFIC JAM  wurde verschoben auf Sa, 13.7.2019

- Programmänderung nach Absage MEYER OXLEY  & NICOLAS MEYER -

Di, 28.05.19 THOMAS ALTRIPP TRIO - Programmänderung -

Tobias Altripp (p,arr), Moritz Koser (b), Johannes Hamm (dr)

„Alle drei haben wir uns in der Mannheimer Szene kennengelernt und in den letzten Jahren viel miteinander als Rhythm Section in unterschiedlichen Besetzungen gespielt. Da wir sehr schnell ein tiefes gegenseitiges musikalisches Verständnis entwickelt haben und zudem eine sehr ähnliche Auffassung von Musik teilen, lag der Entschluss nahe, diese gut funktionierende Rhythmusgruppe ins Trio-Format zu überführen.

Stilistisch sind wir hauptsächlich dem Straight Ahead Jazz verschrieben, mit Standards und Eigenkompositionen und immer mit viel Energie und Einsatz.“

https://www.youtube.com/watch?v=bxbrs90-jVw

Mi, 29.05.19 BATSCHKAPP RAMBLERS SKIFFLE GROUP


feat. Hans-Jürgen Heil (b,g,voc,cazoo), Klaus Seeger (bj,cazoo,g,voc),
Mike Naumann (teachestbass,voc), "Avis" Vogel (washboard,voc), "Doc" Philip Wohlschieß (teachestbass, voc).


   Die originellste Skiffle-Group Frankfurts der 60er Jahre in Original-Besetzung! 

-SKIFFLE-

Do, 30.05.19 DOMINGA TANGO

Violeta García (cello), Ana Micozzi (p)

   Dominga is a Tango duet created in 2013 in Buenos Aires, Argentina, composed by Violeta García in violoncello and Ana Micozzi in piano. Given ist a typical formation in the genre they make their own non traditional arrangements searching a distinctive style and a very original sound. The repertory includes traditional Argentines tangos and new tango. From the beginning they worked with the renowned pianist and composer Hernán Cabrera (director of the Typical Orchestra Ciudad Baigón) to make the production of the first disc. They are currently presenting their first record called “Chapa y Pintura” in the most important theaters and festivals in Argentina. The cd was recorded in the studio “Ideo Music” with very important musicians of the actual tango scene such as Natalia Lagos, Julian Bruno and the bandonionist Joaquín Angiolini. Additionally the duet is recording a second cd entirely built by new tango from women composers.

    During 2019 Dominga Tango will make their first European Tour performing in several cities in Spain, France, Switzerland and Germany, among others, and  today at mampf.

Fr, 31.05.19 DOWN HOME PERCOLATORS (Blues)

Klaus „Mojo“ Kilian (voc,mh,g), Bernd Simon (voc,g) und Gäste der Blues-Szene RheinMain

   Die Down Home Percolators spielen traditionellen Blues der 20er bis 50er Jahre – mit authentischem Sound, aber in eigenen Interpretationen, mit Respekt vor der Tradition, aber immer mitreißend und mit unbändiger Spielfreude. Ihre letzte CD „Homebrew“ wurde mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik (Vierteljahres-Bestenliste) ausgezeichnet. 
– Blues –

www.matchboxbluesband.de

 

next

JUNI 2019

JAZZLOKAL MAMPF, Sandweg 64, 60316 Frankfurt, Tel. 069 — 44 86 74. 

So-Do 18-01 h, Fr+Sa  18-02h.  Konzert 20:30-23 h, 

Bitte beachten Sie die Ergänzungen und ggf. die Programmänderungen auf dieser Internet-Seite, die über Abweichungen von Meldungen in Veranstaltungskalendern der Presse sowie in unserem aktuellen Flyer informieren.

www.mampf-jazz.de

So-Do 18-01 h, Fr+Sa  18-02h.  Konzert 20:30-23 h, 

JUNI 2019

Sa, 01.06.2019 2IN JOY

   Florezelle Amend (voc) & Michael Diehl (g) 

   -Songs aus 40 Jahren Pop, Jazz und Soul Historie- 

So, 02.06.2019 DUCÓN - SANTIAGO BOGACZ & ANTONINO RESTUCCI

   Antonino Restuccia (b), Santiago Bogacz (g,voc) 

   Grabado en vivo el 8 de setiembre de 2018 en Ducón, Montevideo, Uruguay, en una fecha compartida junto a Ney / 

Recorded live on September 8 of 2018 in Ducón, Montevideo, Uruguay, in a shared date with Ney 

Esta es una grabación "pura" de lo que sucedió ese día / This is a "pure" recording of what happened that day

https://matador-uy.bandcamp.com/album/duc-n

Di, 04.06.2019 JOHANNES MÖSSINGER

   Johannes Mössinger ist einer der wichtigen Pianokünstler in Deutschland. Er hat bereits 7 CDs als Leader aufgenommen und gibt Konzerte in USA und Europa. Höhepunkte waren Solo Auftritte in Syrien und im Libanon auf Einladung des Goethe Instituts sowie Konzerte im Birdland und in der Knitting Factory in New York und in Washington. Er arbeitete mit Joe Lovano, John Lee, Bob Malach, Michael Küttner, Wolfgang Lackerschmid, Arie Volinez, Prof. John Papson u.a. 

– Jazz –

www.johannesmoessinger.de

Mi, 05.06.2019 RHEIN MAIN RHYTHM MACHINE

   Wilfried Sarajski (p), Rudolf Stenzinger (b), Bastian Roßmann (dr)

   Heute in der traditionsreichen Jazz-Piano-Trio-Besetzung: Virtuose Solos, zeitlose Melodien, jede Menge Groove und Spielfreude garantieren einen heißen und swingenden Abend - ein Konzerterlebnis im Mampf, das Sie nicht verpassen sollten!

- Swing Standards - 

www.rheinmain-rhythm.de

Fr, 07.06.2019 BURKARD KUNKEL BCL SOLO 

   "Zwischen Alpen und New York"

   Burkard Kunkel, * 1967, gibt der Frankfurter und deutschen Jazzszene seit 1991 immer wieder neue Impulse. 1996 erhielt er das Arbeitsstipendium Jazz der Stadt Frankfurt. Neben dem Bassetthorn und der Bassklarinette setzt er immer öfter die Zither in unkonventioneller Weise ein. Zusammenarbeit mit Bob Degen, Rüdiger Carl, John Schröder, Valentin Garvie , Rotem Bereich und HR Jazz Ensemble.

Eingängige Themen, balladeske Stimmungen, aber auch sperriges Material, Innovatives weit ab von gängigen Klischees - Musik irgendwo zwischen (Free)Jazz, Schrammelmusik, neuer Musik, Blues, Rock, Folk und improvisierter Musik klingt an und zeigt, dass Jazz lebt.

Sa, 08.06.2019 BERRY BLUE TRIO

   Christoph Aupperle (keys), Julian Keßler (g) & Berry Blue (voc)

   – drei leidenschaftliche Musiker voller Kontraste. Der coole Aupperle, brillant am Piano, trifft auf den charmanten Sänger Berry Blue mit seiner warmen Stimme und Berry´s Sohn, den versierten Gitarristen Julian Keßler. Gemeinsam produziert das Jazz-Trio eine aufregende Mischung aus kalt und heiß, Avantgarde und Vertrautheit. Das Trio präsentiert ein Programm aus neu arrangierten Bossa Novas, Pop, Balladen, Swing, Blues & Jazzstandards und überrascht mit seinen Interpretationen deutscher, französischer und italienischer Chansons.

www.berryblue.de

So, 09.06.2019 VITALIY BARAN QUARTETT

   Christian Müntz (sax), Vitaliy Baran (p), Paul Schmandt (b), Markus Eschmann (dr)

   Das Publikum ist ganz nah dran, und es herrscht schnell eine intime Atmosphäre. Wir haben einige Stücke aus unserer Studio-CD im Gepäck, die wir mit neuen (auch eigenen Stücken Vitaliy's) gut mischen werden. Melodiöser Jazz, der gerne auch "ein wenig moderner" daherkommt, erwartet Sie/Euch an diesem Abend! Wir sehen (und hören) uns!

https://www.reverbnation.com/vitaliybaranquartett

Di, 11.06.2019 NIKLAS ROEVER TRIO

   Niklas Roever (p),  Roger Kintopf (b), Simon Bräumer (dr)

   "Das Klaviertrio um den Pianisten Niklas Roever besteht aus Roger Kintopf am Kontrabass und dem Schlagzeuger Simon Bräumer. Die drei Kölner Musiker widmen sich in ihrer Musik der Ästhetik des Modern Jazz, ohne dabei zeitgenössische Ansätze außen vor zu lassen. Die Musik ist tief beeinflusst von Musikern wie Bill Evans, John Taylor, Herbie Hancock oder Fred Hersch. Der Pianist legt in seinen Kompositionen Wert auf klare Konzeptionen, die in ihrer stringenten Struktur gleichzeitig Freiheiten gewähren und ein hohes Maß an Interaktion erlauben. Außerdem sind ihm Groove, energetische Ausgewogenheit, Spielfreude und ein geschlossener Bandsound wichtig.“

https://www.youtube.com/watch?v=mT8C3iJ78VQ

Mi, 12.06.2019 BBQ

   Bastian Brugger (sax,fl) , Hannes Stollsteimer (keys), Jakob Obleser (b), Lucas Klein (dr) 

   BBQ (gesprochen: [ˈbɑːbɪkjuː]; aus dem Taino (südamerikanische Indianersprache), ursprünglich = Holzrost) steht für Genuss und für eine gute Zeit mit Freunden. Wir alle erinnern uns gerne an gesellige Abende rund um den Grill. Wenn die vier Grillmeister von BBQ auf die Bühne steigen, wird nicht nur kräftig eingeheizt und angestoßen. Es wird vor allem gegroovt! Jakob Oblesers Bass und Lucas Kleins Schlagzeug verschmelzen zuverlässig zu einer Einheit, würzig garniert vom perkussiven Tastenspiel Hannes Stollsteimers. Die junge Rhythmusgruppe heizt Saxophonist Bastian Brugger ordentlich ein und bringt ihn dabei garantiert ins Schwitzen. Auf den Rost legen die vier Jungs von BBQ Eigenkompositionen. Wir wünschen einen guten Appetit! 

Do, 13.06.2019 TRIO DA NINA

   Nina Schellhase (coc), Cricri Aupperle (keys), Markus Allhenn (b)

   Jazz with a shot of Latin – In Da House

Fr, 14.06.2019 JAZZ SALON

   Ev Machui (voc), Andreas Müller (p), Michael Will (b)

   Frau Lied (Ev Machui) trifft auf die Herren Jazz (Michael Will am Kontrabass und Andreas Müller am Piano). Gemeinsam fischen sie im Liedermeer der letzten hundert Jahre. Im umfangreichen Repertoire des Trios finden sich jazzig angehauchte Lieder von Hildegard Knef bis Annette Humpe, Jazzstandards sowohl  viele Eigenkompositionen über die große Sehnsucht, das Leben in der Stadt und dies und das … 

Das Trio JazzSalon aus Frankfurt, Lich und Friedberg
 verbindet in eleganter Weise die Leidenschaft zum
 Jazz mit der Liebe zum Chanson. Das Repertoire des
 Trios umfasst jazzige Arrangements von überwiegend
 deutschen Liedern, Jazzstandards und viele eigene
 Kompositionen. Sängerin und Texterin Evi Machui bezaubert durch ihre warme, tiefe und sinnliche 
Stimme. Sie ist eine starke Bühnenpersönlichkeit, die
 Performances nicht allein auf Musik reduziert, sondern 
zu den Liedern Geschichten erzählt, so dass sie die
 Musik im wahrsten Sinne des Wortes leben lässt.
 Inspiriert von Künstlerinnen wie Hildegard Knef und 
Lisa Bassenge verleiht „Frau Chanson“ der Musik des 
Trios ihre ganz besondere Note.
 Andreas Müller und Michael Will sind musikalisch in
 verschiedenen Bereichen zwischen Modern Jazz und
 improvisierter Musik zu Hause. Andreas Müller ist der 
Mann am Klavier und erschafft durch sein dynamisches
 und elegantes Tastenspiel die kongeniale
Klangtopographie zum Gesang. Michael Will am 
Kontrabass verleiht einem jeden Song Tiefe und eine 
geheimnisvolle Klangfülle. Seine präzise und 
konzentrierte Spielweise verleiht der Musik des Trios 
ihren besonderen und wiedererkennbaren Klang.


www.jazzsalon-trio.de 

Sa, 15.06.2019 ROBERT KAISER BARRELHOUSE BLUES

   Blues-Musikabend mit Robert Kaiser.

   Der Blues-Pianist Robert Kaiser lässt mit seiner Stimme und dem Piano die eindringlichen Sounds der Barrelhouses entlang des Mississippi aus den 1920er Jahren aufleben. Die Barrelhouses waren damals Kneipen für Afroamerikaner im Südosten der USA. Dort traf man sich nach einem schweren Arbeitstag und frönte Schnaps und Weibern. 

Robert Kaiser lebt und liebt vor allem die Anfänge des Piano-Blues. 

Sie hören Tunes von „Cow Cow“ Davenport, Montana Taylor, Jabo Williams, Little Brother Montgomery, Jelly Roll Morton - um nur einige zu nennen.

So, 16.06.2019 LINA BROCKHOFF

   Lina Brockhoff ist eine junge Singer-Songwriterin aus Hildesheim.

Die 19-jährige Newcomerin veröffentlicht im Februar 2019 ihre Debut EP “Fading Lines“, die sie im vergangenen Jahr mit den Produzenten Martin Meinschäfer und Timo Scharf in Arnsberg aufgenommen hat.

Seit November ist die in Holle aufgewachsene Musikerin ein Neuzugang des Leipziger Musikverlags „Kick The Flame Publishing“.

Mit ihren gefühlvollen, autobiografischen Songs über Zwischenmenschlichkeit und das Erwachsenwerden in einer gläsernen Zeit tourt sie zur Zeit, samt Klavier, Gitarre und Stimme, durch ganz Deutschland.

Mi, 19.06.2019 THE GOLDEN SOUND TRIO

   Axel Schmitt (sax), Boris Frenzl (g), Rudolf Stenzinger (b)

   Mitreißender Swing, begeisternde Melodien und virtuose Solos!

Lassen Sie sich verzaubern von zeitlosen Melodien des Golden Age of Jazz.

Inspiriert durch die legendären Soundgiganten Lester Young, Stan Getz und Ben Webster verbindet sich der Tenorsaxophonist Axel Schmitt schnell zu den Herzen seiner Zuhörer. Die nötige Portion „Swing“ liefert er zusammen mit seiner atemberaubenden Rhythm Section, die ordentlich in die Beine fährt.

Gönnen Sie sich diesen Hörgenuss, der Ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

www.axelschmitt.net

Do, 20.06.2019 BERND THEIMANN JAZZPIANO SOLO

   - Jazz, Schlager, Klassik -

Fr, 21.06.2019 VINTAGE DAY

   Ilona Hauser (voc), Michael „Mike“ Schwisteg (g)

   Die Anfänge von Vintage Day führen uns zurück ins Jahr 2005, als sich Ilona und Mike am Küchentisch zusammenfanden und begannen, gemeinsam Musik zu machen – damals wie heute mit Gitarre und Gesang. Als Akustik-Duo reduzieren sie die Cover-Songs, die ihnen gefallen, aufs Wesentliche, wodurch sich bei so manchem Werk ein ganz eigener Reiz entfaltet, der vorher im Verborgenen lag.So ist das Duo bestrebt, eigene Interpretationen und Versionen Songs zu entwickeln.

Sa, 22.06.2019 FRAU NANKE LÄSST BITTEN

   Andrea Nanke (Gesang, Kleininstrumente), Benjamin Kolloch (g)

   Was haben Hildegard Knef, Caterina Valente und Cole Porter gemeinsam?

Wo treffen Chanson, Schlager, Swing und die Musik der goldenen Zwanziger aufeinander? Wie klingt es, wenn eine ausgebildete Opernstimme auf Jazzgitarre trifft?

Die Antworten gibt es heute zu hören; denn Frau Nanke Lässt Bitten und Herr Kolloch Spielt Auf...

So, 23.06.2019 PEDRO SORIANO "Lieder gegen den Ernstfall"

   Pedro Soriano (g,voc) - Chansons, Flamenco, Latin – 

Mi, 26.06.2019 BLUESWINGS

   Bernhard Dill (g,harp,voc), Hartwig Kahlcke (sax)

   Man könnte glauben, der Blues - Gitarrist Bernhard Dill und Tenorsaxofonist Hartwig Kahlcke, hätten sich zwar nicht gesucht aber gefunden. Seit nunmehr 5 Jahren begeistern „BLUESWINGS" mit bluesigem Jazz und jazzigem Blues.

Bernhard Dill jammte schon mit Größen wie Memphis Slim oder Big Joe Williams, später mit der Frankfurt City Blues Band, Matchbox Blues Band und anderen wie Alexis Korner und Louisiana Red. Hartwig Kahlcke jazzte unter andern mit Hot Moustaches Jazzband, Woog City Stompers und ist als Gastsaxofonist bei vielen Bands sehr gefragt.

Das Repertoire von „BLUESWINGS" reicht von Jazz-Blues-Standards über Rhythm and Blues, zu jazzigen Versionen bekannter Pop-Hits. Hauptsache alles hat Groove und Soul.

Do, 27.06.2019 AXEL SCHMITT MEETS SOL CRESPO 

   Sol Crespo (p,voc), Axel Schmitt (sax)

Fr, 28.06.2019 SIMON BELOW QUARTETT

   Fabian Dudek (sax), Simon Below (p,comp), Yannik Tiemann (b), Jan Philipp (dr) 

   Die vier jungen Musiker studieren Jazz an der Hochschule für Musik Köln. Ihr Zusammenspiel ist mal extrovertiert energetisch - mal melancholisch minimalistisch! Simon Belows Kompositionen lassen eine hohe Aktionsfreiheit zu. Im März 2017 gewann das Quartett ein Stipendium der Werner Richard - Dr. Carl Dörken - Stiftung. Ihre Debut-CD, welche sie im Loft in Köln aufgenommen haben, ist bereits im Mai 2018 unter dem Label „Double Moon Records Jazz thing Next Generation“ erschienen. Außerdem gewann die Band im August 2018 den international-ausgeschriebenen Avignon-Jazzpreis ("Tremplin Jazz D'Avignon"). Da der Gewinn unter anderem aus einer drei-tägigen Studio-Produktion im wunderbaren "La Buissonne"-Studio besteht, ist das zweite Album der Band bereits in Planung. Stilistisch bewegt sich das Quartett tendenziell im Modern Jazz. Offen gehaltene Kompositionen garantieren Hochspannung sowohl beim Publikum als auch immer wieder aufs Neue bei den Musikern selbst. "Nicht alles von A bis Z in einer Komposition festzuhalten, ist für den Sound der Band elementar. Prozesse der Improvisation und Kommunikation sollen nicht durch zu viele Vorgaben gestört werden.“ So kann es durchaus passieren, dass phasenweise freie Improvisationen zustande kommen. Teile des Themas können an verschiedenen Orten des Takes aufkommen; auch Duo-Passagen sind jederzeit denkbar.Im Fokus steht, spontan und spannende Musik zu machen. Für weitere Informationen besuchen Sie meine Website www.simonbelow.com

Sa, 29.06.2019 THILO FITZNER BOOGIE WOOGIE‘N’BLUES

   Boogie’n’Blues-Feuerwerk mit Thilo Fitzner (p,voc)

next

Jazzlokal Mampf 

Sandweg 64
60316 Frankfurt am Main 
T 069.448674

mischi@mampf-jazz.de
www.mampf-jazz.de

Öffnungszeiten 

Das Mampf ist ab 18.00 Uhr 
geöffnet.

Für Raucher haben wir unseren wind- und regengeschützten 
Bereich vor dem Jazzlokal vorbereitet.

So-Do    18.00 - 01.00 Uhr
Fr+Sa    18.00 - 02.00 Uhr
Konzert  20.30 - 23.00 Uhr

Mampf auf Facebook