Programm

JAZZLOKAL MAMPF, Sandweg 64, 60316 Frankfurt, Tel. 069 — 44 86 74. 

www.mampf-jazz.de

So-Do 18-01 h, Fr+Sa  18-02h.  Konzert 20:30-23 h, 

 

U-Bahnhof Merianplatz ° Parkhaus Mousonturm ° Parkhaus Ost

Parkhaus Mousonturm: Einfahrt Waldschmidtstraße 6, 60316 F.

Parkhaus Ost: Einfahrt Waldschmidtstraße 41-47, 60316 F.

Bitte beachten Sie die Ergänzungen und ggf. die Programmänderungen auf dieser Internet-Seite, die über Abweichungen von Meldungen in Veranstaltungskalendern der Presse sowie in unserem aktuellen Flyer informieren.

 

November 2019

Fr, 01.11.2019 SILVAN JORAY TRIO (CH)

Sa, 02.11.2019 NOLA – PORTRAIT OF A LADY

So, 03.11.2019 VITALIY BARAN QUARTETT

Di, 05.11.2019 JOHANNES MÖSSINGER / Jazz-Piano solo

Mi, 06.11.2019 DUO BOERSTEL / Blues&Soul

Do, 07.11.2019  LOST NAME

Fr, 08.11.2019 - kein Konzert - Programmänderung

Sa, 09.11.2019 WALTER HAIMANN JAZZTRIO

So, 10.11.2019 ¡HUEPA! - Jazz Latino

Di, 12.11.2019 PHILIPP EDEN TRIO

Mi, 13.11.2019 DOWN HOME PERCOLATORS 

Do, 14.11.2019 BLIND JOKI JAZZ'N'BLUES

Fr, 15.11.2019 ROBERT KAISER BARRELHOUSE BLUES

Sa, 16.11.2019 SECOND SKIN / 80er Pop

So, 17.11.2019 LINDA KRIEG TRIO

Di, 19.11.2019 ANDI STENGER KLAVIERBLUES

Mi, 20.11.2019 AXEL KAAPKE JAZZPIANO - Programmänderung -

Do, 21.11.2019 Rufus Coates & Jess Smith

Fr, 22.11.2019 BERRY BLUE TRIO

Sa, 23.11.2019 URSULA BACHMANN „BEWILDERED HEARTS“

So, 24.11.2019 NAT KING THOMAS & THE BOOGALOO BANDITS

Di, 27.11.2019 HAN BAN MUSIC / JULAKIM bLuzLand

Mi, 27.11.2019 RHEIN-MAIN-RHYTHM-MACHINE / Jazz Standards

Do, 28.11.2019 SRETEN BUKUSIC TRIO

Fr, 29.11.2019 STILL IN THE WOODS

 

Sa, 30.11.2019 BEBOP’N’BEYOND


next

JAZZLOKAL MAMPF, Sandweg 64, 60316 Frankfurt, Tel. 069 — 44 86 74. 

www.mampf-jazz.de

So-Do 18-01 h, Fr+Sa  18-02h.  Konzert 20:30-23 h

U-Bahnhof Merianplatz ° Parkhaus Mousonturm ° Parkhaus Ost

Parkhaus Mousonturm: Einfahrt Waldschmidtstraße 6, 60316 F.

Parkhaus Ost: Einfahrt Waldschmidtstraße 41-47, 60316 F.

Bitte beachten Sie die Ergänzungen und ggf. die Programmänderungen auf dieser Internet-Seite, die über Abweichungen von Meldungen in Veranstaltungskalendern der Presse sowie in unserem aktuellen Flyer informieren. 

 

Dezember 2019 

 

Dezember 2019

So, 01.12.2019 CHRISTIAN HAMM QUARTETT

Di, 03.12.2019 THE ROYAL BOPERA HOUSE TRIO 

Mi, 04.12.2019 TRIO TEMPERO 

Do, 05.12.2019 FRAU NANKE LÄSST BITTEN

Fr, 06.12.2019 MUDDY WHAT?

Sa, 07.12.2019 2 IN JOY

So, 08.12.2019 VITALIY BARAN QUARTETT

Di, 10.12.2019 THREE JAZZ

Mi, 11.12.2019 PAUL Mc CANDLESS CHARGED PARTICLES

Do, 12.12.2019 THE ROYAL BOPERA HOUSE TRIO

Fr, 13.12.2019 GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT

Sa, 14.12.2019 THILO FITZNER BOOGIE WOOGIE

So, 15.12.2019 DORIS POSDZIECH TRO

Di, 17.12.2019 JOHANNES MÖSSINGER

Mi, 18.12.2019 DOWN HOME PERCOLATORS

Do, 19.12.2019 RHEIN MAIN RHYTHM MACHINE

Fr, 20.12.2019 ROBERT KAISER BARRELHOUSE BLUES

Sa, 21.12.2019 AX GENRICH EX GURU GURU

So, 22.12.2019 SRETEN BUKUSIC TRIO

Do, 26.12.2019 FOX/DAWO/GROH

Fr, 27.12.2019 AXEL SCHMITT Quartett

 

Sa, 28.12.2019 BERRY BLUE TRIO

next

NOVEMBER 2019

JAZZLOKAL MAMPF, Sandweg 64, 60316 Frankfurt, Tel. 069 — 44 86 74. 

www.mampf-jazz.de

So-Do 18-01 h, Fr+Sa  18-02h.  Konzert 20:30-23 h, 

U-Bahnhof Merianplatz ° Parkhaus Mousonturm ° Parkhaus Ost

Parkhaus Mousonturm: Einfahrt Waldschmidtstraße 6, 60316 F.

Parkhaus Ost: Einfahrt Waldschmidtstraße 41-47, 60316 F.

Bitte beachten Sie die Ergänzungen und ggf. die Programmänderungen auf dieser Internet-Seite, die über Abweichungen von Meldungen in Veranstaltungskalendern der Presse sowie in unserem aktuellen Flyer informieren.

November 2019

Fr, 01.11.2019 SILVAN JORAY TRIO (CH)

   Silvan Joray (g), Jérémie Krüttli (b), Josep Cordobés (dr)
   Man nehme drei junge Jazzmusiker, eine geballte Ladung Musikalität, eine grosse Portion Spielfreude und eine Prise Humor. Daraus ergibt sich der melodische Jazz des Silvan Joray Trios, der einerseits von den perfekt aufeinander eingespielten Musikern und andererseits von den eingängigen und fantasievollen Kompositionen des Bandleaders lebt. Das Trio lädt mit Elan und Witz auf eine musikalische Entdeckungsreise ein, deren Etappen mit spielerischer Interaktion, verträumten Melodien und beflügelnden Rhythmen gespickt sind.

https://www.silvanjoray.com/

Sa, 02.11.2019 NOLA – PORTRAIT OF A LADY

   Marijke Jährling (voc), Christian Hamm (cl,sax), Vassily Sarajsky (p), Rudi Stenzinger (b) 

   "The history of Vocal Jazz - Portrait of a Lady" der Jazzband NOLA ist eine intime musikalische Annäherung an das Leben und die Erfahrungen der großartigen Lady Day, in deren besonderer musikalischen Erzählweise selbst die Hits der 1930er und 40er Jahre immer zu Bluesgeschichten wurden. Mit untrüglichem Gefühl für Authentizität, sensiblem Malen von Klangfarben und Atmosphären und in sehr eigner Phrasierung unterstreicht dabei die Sängerin Marijke Jährling stets die Modernität der Arrangements. In Steffen Müller-Kaiser hat sie an Saxofon und Klarinetten einen kongenialen Partner gefunden, der den Gesang mit seinem schlanken Ton in seinem weichen, facettenreichen Spiel perfekt reflektiert. Am Piano sorgt die Begleitung von Lukas Moriz immer wieder für moderne Akzente und notwendige Brüche, und das warme, klangsensible Spiel von Rudolf Stenzinger am Bass trägt die Band mit unaufdringlicher Leichtigkeit. Die drei Musiker setzen die Vorstellungen der Sängerin von Sounds und rhythmischen Strukturen in stimmigen Arrangements um, in denen sie jederzeit auch mit ihrer eigenen Handschrift erkennbar sind. Diese Hommage an die Pionierin des Jazzgesangs, Billie Holiday (7. April 1915), bezieht Titel mit ein, an denen sie als Komponistin/Texterin beteiligt war und solche, die viel über ihre Lebensgeschichte erzählen wie etwa den großartigen Song "Strange Fruit". 

www.nolamusics.de

So, 03.11.2019 VITALIY BARAN QUARTETT

   Christian Müntz (sax), Vitaliy Baran (p), Paul Schmandt (b), Markus Eschmann (dr)

   Das Publikum ist ganz nah dran, und es herrscht schnell eine intime Atmosphäre. Wir haben einige Stücke aus unserer Studio-CD im Gepäck, die wir mit neuen (auch eigenen Stücken Vitaliy's) gut mischen werden. Melodiöser Jazz, der gerne auch "ein wenig moderner" daherkommt, erwartet Sie/Euch an diesem Abend! Wir sehen (und hören) uns!

- Modern Jazz, Latin -

https://www.reverbnation.com/vitaliybaranquartett

Di, 05.11.2019 JOHANNES MÖSSINGER / Jazz-Piano solo

   Johannes Mössinger ist einer der wichtigen Pianokünstler in Deutschland. Er hat bereits 7 CDs als Leader aufgenommen und gibt Konzerte in USA und Europa. Höhepunkte waren Solo-Auftritte in Syrien und im Libanon auf Einladung des Goethe Instituts sowie Konzerte im Birdland und in der Knitting Factory in New York und in Washington. Er arbeitete mit Joe Lovano, John Lee, Bob Malach, Michael Küttner, Wolfgang Lackerschmid, Arie Volinez, Prof. John Papson u.a. 

– Jazz –

www.johannesmoessinger.de

Mi, 06.11.2019 DUO BOERSTEL / Blues&Soul

   Olaf Stellberger, Volker Boerkel

   Blues, Soul and more. Akustisch und mit Dampf. Feine Musik voller Energie.

Do, 07.11.2019  LOST NAME
   Andi Langhammer (g,voc)

   LOST NAME sitzt auf einem Stuhl und spielt seine Gitarre, spielt Schicht über Schicht, türmt sie in Loops aufeinander, bis sie da stehen wie eine Wand. Und wenn er singt, dann nie ohne Grund, nie ohne Wut oder Schmerz oder Lust. Lost Name macht Folk oder Indie, verbindet klassische Gitarrenläufe mit experimentellem Antifolk und verdichtet Geräusche, bis ein Gefühl hörbar wird.

https://www.youtube.com/watch?v=NpORYk-6_e4&frags=pl%2Cwn

Fr, 08.11.2019 - kein Konzert -

Programmänderung; krankheitsbedingte Absage vom BIRGIT VON LÜPKE TRIO

Sa, 09.11.2019 WALTER HAIMANN JAZZTRIO

   Walter Haimann (p), Andi Janik (b), Bülent Ates (dr)

So, 10.11.2019 ¡HUEPA! - Jazz Latino

   Cary Cuellar/Cuba (voc), Horst Bittlinger (p), Stewart Lawrence (p,flh), Dani Merengue und Katja Braun (perc), Richard Schmitt-Güngerich (b).

   "¡Hueeepa!" ist ein Ausdruck von Begeisterung für Musik bei Latinos.

"¡HUEPA! - Jazz Latino" ist eine internationale Musikformation im Rhein-Main-Gebiet, die sich den vielfältigen Stilen lateinamerikanischer Musik aus der Jazz-Perspektive nähert. Ob Cha-Cha-Cha, Bolero, Samba, Cumbia, Bossa Nova, Guaracha, Son, Merengue oder Danzón - dies alles haben wir in unserem Repertoire. 

Karibisches Ambiente, Lebenslust und Tanzfreude breiten sich aus, wenn ¡HUEPA! Klassiker der Musica Latina, aber auch eigenen Kompositionen auf unverwechselbare Art interpretiert.

Di, 12.11.2019 PHILIPP EDEN TRIO

   Philipp Eden (p,comp), Xaver Rüegg (b), Vincent Glanzmann (dr)

   Hier entsteht dringliche Ensemblemusik. Mit raffiniertem Klangsinn und animiert von einer rumorenden Gelassenheit entwickeln sich die Songs in fesselnden dynamischen Spannungsbögen. Egal ob raumgreifendes Schwelgen hingetupfter Klänge oder mit Verve beherzt und schwärmerisch dem Drang des Hymnischen folgend: Dieses Trio hat Tiefgang und verblüfft mit einer Ausdrucksdichte, die der Vorstellungskraft des Hörers Raum lässt.

Eine Band, die den Raum zum Leuchten bringt und kraft ihrer Klangpoesie assoziationsreiche Geschichten erzählt. Eine anmutige Tonkunst, die mit einer erlesenen Mixtur aus zeitgenössischem Jazz, einer Prise Pop-Sensibilität und Neuer Musik von Innen berührt.

— Florian Keller (Musikjournalist & Mitarbeiter von Intakt Records)

Mi, 13.11.2019 DOWN HOME PERCOLATORS 
   Klaus „Mojo“ Kilian (voc,mh,g), Bernd Simon (voc,g) und Gäste der Blues-Szene RheinMain

   Die Down Home Percolators spielen traditionellen Blues der 20er bis 50er Jahre – mit authentischem Sound, aber in eigenen Interpretationen, mit Respekt vor der Tradition, aber immer mitreißend und mit unbändiger Spielfreude. Ihre letzte CD „Homebrew“ wurde mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik (Vierteljahres-Bestenliste) ausgezeichnet. 
Dienstälteste Bluesband im mampf - seit 1985.

– Blues –

http://www.matchboxbluesband.de

Do, 14.11.2019 BLIND JOKI JAZZ'N'BLUES

Blues, Jazz & Soul mit Joachim "Jogi" Kirschner (p,voc)

- Programmänderung: Zusatztermin -

Fr, 15.11.2019 ROBERT KAISER BARRELHOUSE BLUES

   Blues-Musikabend mit Robert Kaiser (p,voc)

   Der Blues-Pianist Robert Kaiser lässt mit seiner Stimme und dem Piano die eindringlichen Sounds der Barrelhouses entlang des Mississippi aus den 1920er Jahren aufleben. Die Barrelhouses waren damals Kneipen für Afroamerikaner im Südosten der USA. Dort traf man sich nach einem schweren Arbeitstag und frönte Schnaps und Weibern. 

Robert Kaiser lebt und liebt vor allem die Anfänge des Piano-Blues. 

Sie hören Tunes von „Cow Cow“ Davenport, Montana Taylor, Jabo Williams, Little Brother Montgomery, Jelly Roll Morton - um nur einige zu nennen.

Sa, 16.11.2019 SECOND SKIN / 80er Pop

Robert Blume (Cajon,voc), Christoph Rummert (g,voc), Uwe Baumann (voc) und Johannes Huth (b,voc).

Rock-Pop Akustik Cover Band aus Frankfurt mitvierstimmigem Gesang und  solistischen Einlagen aller Bandmitglieder. 

www.second-skin-unplugged.de

So, 17.11.2019 LINDA KRIEG TRIO (krankheitsbedingt ausgefallen)

   Es klingt wie Sonnenstrahlen auf wogendem Meer, wie bittersüßes Fernweh, wie der weiße Schaum des ablegenden Überseedampfers: Das neue LINDA KRIEG TRIO ist swingende Poesie pur!

Der Blues war es, der die drei Künstler Linda Krieg (Gesang/Mundharmonika/Ukulele), Dominik Krauss(Gitarre) und Klaas Wendling (Kontrabass/Backings) zusammenbrachte. Und in ihrer ganz eigenen Handschrift verschmelzen sie nun den Bluessound mit laszivem Swing, kraftvollem Rockabilly, geerdetem Country und zarten Singer/Songwriter Elementen. Ihre Musik ist vielschichtig, manchmal von einem selbstironischen Augenzwinkern begleitet, und immer getragen von unbändiger sinnlicher  Lebenslust. Diese besondere Klangfarbe und der swingende Sound, der an die mondänen Dinnerpartys im Amerika der 1930er und 40er Jahre erinnert, verleihen dem LINDA KRIEG TRIO sein einzigartiges Profil. Mit Songs aus der Feder von Linda Krieg und mit eigenen musikalischen Arrangements liefert das Trio stilvolle und tanzbare Unterhaltungsmusik im besten künstlerischen Sinn.

Linda Krieg ist als eine der wenigen Mundharmonikaspielerinnen und Bluessängerinnen seit vielen Jahren eine feste Größe in der deutschen Bluesszene. Zu den Highlights ihrer vielseitigen Karriere zählen Konzerte mit internationalen künstlerischen Partnern wie Peter Karp aus Nashville, mit Legenden wie Wanda Jackson oder B.B.& The Bluesshacks. Ihre charismatische Stimme, ihr sowohl ausdrucksstarker als auch facettenreicher Harpstil sowie ihre charmante Bühnenpräsenz machen jedes Konzert mit Linda Krieg zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Nach seinem Gitarrenstudium an der Gießener Rock, Pop & Jazz Akademie schärft Dominik Krauss sein künstlerisches Profil aktuell als Privatstudent von Brent Mason, dem Nummer eins Country-Gitarristen in Nashville, sowie von Carl Verheyen, dem Gitarristen von Supertramp und Hollywood-Studiomusiker in L.A.. Seine künstlerischen Projekte reichen von Western Swing und Jazz bis hin zu Blues-Rock und Pop.

Klaas Wendling ist international bekannt als Kontrabassist von The Baseballs, deren Debütalbum „Strike“ in etlichen europäischen Ländern Platz eins der Charts erreichte und die zweimal den ECHO-Award erhielten. Internationale Tourneen führten Klaas Wendling zu prominenten Spielorten wie die Royal Albert Hall in London, der Circus Djurgården in Stockholm oder das Cumbre de Tajín Festival in Mexiko. Sein charakteristischer slappender und swingender Sound, zu dem ihn neben den klassischen Blues- und New-Orleans-Bassisten insbesondere auch sein Mentor Greg Cohen (Bassist von Tom Waits, Elvis Costello, Bob Dylan u.v.m.) inspiriert, macht ihn zu einem der gefragtesten Kontrabassisten der deutschen Bluesszene.


Di, 19.11.2019 ANDI STENGER KLAVIERBLUES

   Andreas Stenger (p,voc)

Mi, 20.11.2019 AXEL KAAPKE JAZZPIANO

www.axel-kaapke.de

- Programmänderung - 

(Das ursprünglich angekündigte Konzert mit MPT MAX PLATTNER TRIO findet im Mai 2020 statt)

Do, 21.11.2019 Rufus Coates & Jess Smith

   The Irish folk / blues combo RUFUS COATES & JESS SMITH are a unique, dark and atmospheric band from Ireland currently based in Berlin, Germany.

-NEW ALBUM COMING OCTOBER 2019-

The deep voice of Rufus Coates creates a beautiful contrast to the gentle vocals of his bandmate Jess Smith.

The dense atmosphere of the music immediately draws the listener into another world and is perfectly suited to escape everyday life.  Their live show is one not to be missed and always promises to be an atmospheric and heartfelt affair.

​Since moving to Berlin the couple have established themselves as a must see act on the Berlin scene, as well as touring extensively around Europe.

Over the past few months the duo have been working with producer Cameron Laing at The Famous Gold Watch ​on a new album “Not for the Gallery” which is to be released in the Autumn 2019.

https://rufuscoates.com/

Fr, 22.11.2019 BERRY BLUE TRIO

   Berry (voc), Julian Keßler (g), Christoph Aupperle (keys)

   – drei leidenschaftliche Musiker voller Kontraste. Der coole Aupperle, brillant am Piano, trifft auf den charmanten Sänger Berry Blue mit seiner warmen Stimme und Berrys Sohn, den versierten Gitarristen Julian Keßler. Gemeinsam produziert das Jazz-Trio eine aufregende Mischung aus Kalt und Heiß, Avantgarde und Vertrautheit. Das Trio präsentiert ein Programm aus neu arrangierten Bossa Novas, Pop, Balladen, Swing, Blues & Jazzstandards und überrascht mit seinen Interpretationen deutscher, französischer und italienischer Chansons.

www.berryblue.de

Sa, 23.11.2019 URSULA BACHMANN „BEWILDERED HEARTS“

   Ursula Bachmann (CH) (p,c,comp), Tobias Pfister (CH) (sax), Phelan Burgoyne (GB) (dr)

   Voller Sehnsucht streift die Musik umher und sucht ihren Weg in eine Wunderwelt. Die Kompositionen der Zürcher Pianistin und Sängerin stecken voller raffinierter Poesie und nuancierten Harmonien. In ihrem Projekt Bewildered Hearts präsentiert sie den Zürcher Saxofonisten Tobias Pfister und den Britischen Drummer Phelan Burgoyne. In kammermusikalischer Vertrautheit befreien die drei Musiker den Song und stoßen durch vielgestaltige Improvisation in neue Dimensionen vor. In ihr erhebt sich die feinsinnige Stimme von Ursula Bachmann über die Texturen der drei Instrumente und setzt dabei eigenständige Akzente. Mal zeigt sie sich verletzlich, dann wieder in milder Stärke. Bewildered Hearts beschreibt die Momente, die das Herz verblüffen.

- Poetic Chamber Jazz -

www.ursulabachmann.ch

Videos:

Something’s Up live at Toni-Areal Zürich

https://www.youtube.com/watch?v=Oh0qG2AWHxs

Time Of Songs live at Toni-Areal Zürich

https://www.youtube.com/watch?v=twDuI2zvRSc

So, 24.11.2019 NAT KING THOMAS & THE BOOGALOO BANDITS

   Thomas Krakowczyk, Gitarre & Gesang; Jürgen Kok, Bass; Thomas Planthaber, Schlagzeug; Ralf Steinhauer, Congas.

   Jazzakkorde, Bluesmelodik, R&B Grooves, deutsche Texte und eine Prise Voodoo-Zauber. Geschichten aus Großstadt und Wildnis. Von Hippies und dicken Geländewagen. Von Cocktails, Kumpels, Kunst – und der Liebe. Nat King Thomas singt mit der Selbstironie eines alten Bluesbarden und die Gitarrenmelodien funkeln wie Diamanten im Brodeln der Band.

https://natkingthomas.com

... und hier noch ein Filmchen von der Kapelle: https://youtu.be/GNxxMs2WRaU

Di, 27.11.2019 HAN BAN MUSIC / JULAKIM bLuzLand

   Han Ban Music

Hanna ist als waschechtes "Frankfurter Mädsche" in der Mainmetropole aufgewachsen. Die Leidenschaft zur Musik begleitet sie schon lange. Ihre zum größten Teil deutschsprachigen Eigenkompositionen sind tiefgründige und gefühlvolle Pop/Soulsongs - zum Teil ganz heiter mit pfiffigen Melodien und zum Teil ganz ruhig- die sich mit der Vielfalt des Lebens beschäftigen. Am liebsten präsentiert Hanna ihre Songs ganz authentisch und klassisch im Singer-/Songwriterstil mit ihrer Westerngitarre alleine auf der Bühne.

   julakim

Lasst Euch entführen nach bLuzLand: von drinnen strahlen poetische, unfassbare Räume freudig hervor. Angezogen vom enormen Volumen dieser emotionalen Stimme, gefesselt von der Kulturvielfalt zwischen Rhythmus und Stillstand, schwebt man mit, möchte man aufspringen . . . auf den Zug durch eine bunte Welt des erstaunt plötzlichen Miteinanders. Denn julakim versteht es, mit Sanftmut Grenzen zu übergehen und dabei aufzuzeigen, wie viel Freiheit uns doch zu Füßen liegt. An diesem Abend wird im zweiten Teil der Fokus auf den Raum über einem in sich ruhenden, tiefgründigen See, über einem Sammelbecken von Reflektionen innerer Empfindungen an der Oberfläche des Wahrnehmbaren gelegt. Ihr erlebt ein Zwiegespräch zwischen Wort und Ton, zwischen Vakuum und Licht.

www.julakim.de

Mi, 27.11.2019 RHEIN-MAIN-RHYTHM-MACHINE / Jazz Standards

   Wilfried Sarajski (p), Rudolf Stenzinger (b), Bastian Roßmann (dr)

   Heute in der traditionsreichen Jazz-Piano-Trio-Besetzung: Virtuose Solos, zeitlose Melodien, jede Menge Groove und Spielfreude garantieren einen heißen und swingenden Abend - ein Konzerterlebnis im Mampf, das Sie nicht verpassen sollten!

- Swing Standards - 

Do, 28.11.2019 SRETEN BUKUSIC TRIO

   Sreten Bukusic (p), Rudolf Stenzinger (b), Johannes Langenbach (dr)
   Mit Vorbildern wie u.a. Charlie Parker, Bud Powell, Dizzy Gillespie, Thelonious Monk, Barry Harris folgt dieses Trio fernab von Trends und musikalischer Beliebigkeit dem wegweisenden Erbe des Be Bop!

Fr, 29.11.2019 STILL IN THE WOODS

   Anna Hauss (voc), Robert Wienröder (p), Raphael Seidel (b), Hermann Spannenberger (dr)

   Still in the Woods ist ein Paradoxon. Eine Meditation mitten auf der Tanzfläche, und dennoch ist man ganz klar zur rechten Zeit am rechten Ort. Ehrliches, anspruchsvolles Songwriting mischt sich mit energetischen Hip-Hop Grooves, jazzy Harmonien und melancholischen Post-Rock Sounds. Getragen wird all das von der Stimme von Anna Hauss, die eine beeindruckende emotionale Vielschichtigkeit offenbart. Mit ihrem Debütalbum "Rootless Tree" (2018) waren sie in ganz Deutschland ausgiebig auf Tour, ebenso in zahlreichen Ländern Europas und auf mehreren Festivals, was zur Entstehung einer internationalen Fangemeinde führte. Das Album wurde vom ZEITmagazin empfohlen, der WDR kürte es zum Album der Woche und der ORF sah in dem Album „eine der interessantesten Indie-Neuerscheinungen dieses Jahres“. Das zweite Album "Flying Waves", welches im Herbst 2019 erscheinen wird, zeigt die musikalische und persönliche Weiterentwicklung der Band, inspiriert vom Puls der Zeit genauso wie von Wind und Wasser, die bei der Entstehung der Musik eine wichtige Rolle spielten.

https://still-in-the-woods.de/

Sa, 30.11.2019 BEBOP’N’BEYOND
   
Markus Krämer (g), Denis Arnold (b), Al Zanabili (dr) 

   Die drei Musiker hat die Epoche des Bebop – als Wiege des Modern Jazz – ganz unabhängig voneinander geprägt. Ihre Interpretationen von Titeln aus dieser Zeit lassen die flinken Melodien, raschen Akkordfolgen und aufgebrochenen Rhythmen aufleben, die den Reiz dieses Genres ausmachen.
Eine Auswahl von Eigenkompositionen von Markus Krämer im Stile der großen Meister runden das unterhaltsame und virtuose Programm ab.

next

DEZEMBER 2019

JAZZLOKAL MAMPF, Sandweg 64, 60316 Frankfurt, Tel. 069 — 44 86 74. 

www.mampf-jazz.de

So-Do 18-01 h, Fr+Sa  18-02h.  Konzert 20:30-23 h

U-Bahnhof Merianplatz ° Parkhaus Mousonturm ° Parkhaus Ost

Parkhaus Mousonturm: Einfahrt Waldschmidtstraße 6, 60316 F.

Parkhaus Ost: Einfahrt Waldschmidtstraße 41-47, 60316 F.

Bitte beachten Sie die Ergänzungen und ggf. die Programmänderungen auf dieser Internet-Seite, die über Abweichungen von Meldungen in Veranstaltungskalendern der Presse sowie in unserem aktuellen Flyer informieren. 

Dezember 2019

So, 01.12.2019 CHRISTIAN HAMM QUARTETT

Christian Hamm (sax), Lukas Moriz (p), Rudi Stenzinger (b), Bastian Roßmann (dr)

   Das Christian Hamm Quartett bewegt sich zwischen Tradition und Moderne. Die Grundlage für abenteuerlustige Improvisationen bilden hauptsächlich die Kompositionen des Saxophonisten. Auf der Suche nach harmonischen und rhythmischen Strukturen entsteht ein Farbmix, der sowohl klassische Elemente als auch Jazz-Grooves vereint. Der Schwerpunkt liegt auf klaren Melodiebögen und einem kompakten Bandsound.

Di, 03.12.2019 THE ROYAL BOPERA HOUSE TRIO 

Benjamin Kolloch (7-string guitar) Rudolf Stenzinger (upright bass) Bastian Rossmann (drums) 

   In tiefer Verneigung vor den Meistern, den Hohepriestern, den Königinnen und Königen des Bebop, zelebriert und würdigt das Royal Bopera House Trio die wundervolle Musik dieser majestätischen Kunstform.

www.bkolloch.de

Mi, 04.12.2019 TRIO TEMPERO 

Tina Freitas (voc,g), João Gomes (fl,sax), feat. Rodrigo Mancebo (g)

   Egal ob Bossa Nova, Samba, Forró oder Chorinho - die Musik Tina Freitas‘ besticht durch ihre Authentizität. Mit ihrer natürlichen Stimme, ihrem ehrlichen Spiel auf der Gitarre und ihrer ungezwungenen Lebenslust fühlt man sich bereits nach wenigen Takten ins tropische Brasilien entführt. Unterstützt von João Gomes und Rodrigo Mancebo wird die ganze Bandbreite brasilianischer Rhythmen, die Vielfalt und die Schönheit der brasilianischen Música Popular (MPB) deutlich.

Mehr Infos: www.tinafreitas.de

Do, 05.12.2019 FRAU NANKE LÄSST BITTEN

Andrea Nanke (voc), Benjamin Kolloch (g), Rudolf Stenzinger (b)

   Was haben Hildegard Knef, Caterina Valente und Cole Porter gemeinsam? Wo treffen Chanson, Schlager, Swing und die Musik der goldenen Zwanziger aufeinander? Wie klingt es, wenn eine ausgebildete Opernstimme auf Jazzgitarre und Kontrabass trifft? Die Antworten gibt es genau hier zu hören, denn Frau Nanke lässt bitten und die Herren Stenzinger und Kolloch spielen auf.

www.frau-nanke.de 

Fr, 06.12.2019 MUDDY WHAT?

Fabian Spang (g,voc), Ina Spang (g,mand), Michi Lang (b,dr) 

   Mit großer Flexibilität zeigt sich das Trio, bestehend seit 2006, entweder mit elektrischem oder akustischem Setup auf der Bühne. Dabei kennt es keine starren Abläufe, sondern entwickelt sich mit einem beachtlichen Haufen improvisatorischer Freiheit und technischer Sicherheit immer wieder neu, reißt mit und berührt. 

„Getragen wird MUDDY WHAT? von Fabian Spangs exzessivem Gesang. Leidend, klagend beschwört er mit gewaltiger Energie die Gefühlswelten, die dem Blues seither seinen Namen geben. Unter diese Stimme legt er - unterstützt von Michi Langs präzisem Trommeln - eine beachtenswert perkussive Gitarre, zu der dann seine Schwester ihre ausschweifend gefühlvollen Wah-Wah-Soli zelebrieren darf.“ (Donaukurier, 04.04.2019) 

Nach erfolgreichen Tourneen mit ihrem Debüt-Album Gone From Mississippi (2018) quer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz veröffentlichte die Band MUDDY WHAT? mit Dancing in the Halls im April 2019 das zweite Album: „Feinfühliger Blues“ (Süddeutsche Zeitung), diesmal rein akustisch instrumentiert…  

„Wenn man ein Beispiel für fesselnde Bühnenpräsenz gepaart mit feinstem Können erleben will, dann ist man bei Muddy What? genau richtig. So wundervoll zäh, wie der Blues von diesem Trio auf den Zuhörer herniederkommt, so flippig wie der Funk hier aus den Boxen tönt, so inbrünstig [wie] schöne Balladen hier ins Mikro gehaucht werden, kann man das nur selten hören.“ (Münchner Merkur, 13.06.2019) 

MUDDY WHAT? zeigt, dass man nicht alt und lebenssatt sein muss, um Blues zu spielen. Ihre Musikrichtung bezeichnen die drei jungen Musiker als „New Blues“, was übersetzt bedeutet, dass Blues nicht immer gleich, altbacken oder gar eingestaubt klingen muss! 

Die Geschwister Fabian und Ina Spang sowie Michi Lang legen der traditionellen Stilrichtung mit viel Respekt vor deren Wurzeln ein neues Gewand an. 

„Wie tief die drei Musiker mit dem Blues vertraut sind, zeigen besonders ihre eigenen Stücke. Mit ausgefeilter Spiel-technik und bestens aufeinander ein-gestellt, begeistern sie mit ihrer mit-reißenden Mischung aus Komposition und Improvisation, kosten dabei die Bandbreite genretypischer Ausdrucksformen aus.“ (Elke Walter, Fränkische Landeszeitung)

Sa, 07.12.2019 2 IN JOY

Florezelle Amend (voc) & Michael Diehl (g) 

  -Songs aus 40 Jahren Pop, Jazz und Soul Historie- 

www.2injoy.de

So, 08.12.2019 VITALIY BARAN QUARTETT

Christian Müntz (sax), Vitaliy Baran (p), Paul Schmandt (b), Markus Eschmann (dr)

   Das Publikum ist ganz nah dran, und es herrscht schnell eine intime Atmosphäre. Wir haben einige Stücke aus unserer Studio-CD im Gepäck, die wir mit neuen (auch eigenen Stücken Vitaliy's) gut mischen werden. Melodiöser Jazz, der gerne auch "ein wenig moderner" daherkommt, erwartet Sie/Euch an diesem Abend! Wir sehen (und hören) uns!

- Modern Jazz, Latin -

https://www.reverbnation.com/vitaliybaranquartett

Di, 10.12.2019 THREE JAZZ

Uschi Wentzel (sax), Hans-Jürgen Gessinger (g), Dieter Schmalzried (b), Günter Bozem (dr)

Mi, 11.12.2019 PAUL Mc CANDLESS CHARGED PARTICLES

Headliner: Paul McCandless, soprano saxophone, oboe, English horn, bass clarinet, penny whistle.

Charged Particles: Murray Low (keys), Aaron Germain (b), Jon Krosnick (dr)

   In support of two new CD releases, GRAMMY winner and world renowned jazz superstar Paul McCandless and the Bay-Area Jazz Trio Charged Particles will be touring throughout 2019, 2020, and 2021.

They will be appearing at Birdland Theater on June 28 and June 29, 2019, at 9:45 pm each night and at mampf Jazzlokal, Francfort on December 11, 2019.

Known for soaring lyricism and gorgeous compositions, McCandless recently celebrated his 47th anniversary as co-leader of the jazz super-group Oregon. McCandless plays soprano, tenor, and sopranino saxophones, oboes, English horn, bass clarinet, penny whistles, and a collection of folk flutes. As a leader, McCandless has released 40 records.

One of the new CD releases is “Morning Sun – Adventures with Oboe” (Living Music Records, LMU-49), billed as “A Retrospective Celebrating 45 Years of Genre-Bending Iconic Mastery” by McCandless in collaboration with his long-time collaborator: Paul Winter. In the 32-page liner notes, Winter said: “With this anthology, I set out to gather a treasury of Paul McCandless’ masterful playing. Listing through the entire album, I am thrilled with every note.”

Visit: www.paulmccandless.com

and isit: www.chargedparticles.com

Do, 12.12.2019 THE ROYAL BOPERA HOUSE TRIO 

   In tiefer Verneigung vor den Meistern, den Hohepriestern, den Königinnen und Königen des Bebop, zelebriert und würdigt das Royal Bopera House Trio die wundervolle Musik dieser majestätischen Kunstform.

Benjamin Kolloch (7-string guitar) Rudolf Stenzinger (upright bass) Bastian Rossmann (drums) 

www.bkolloch.de

Fr, 13.12.2019 GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT

Sa, 14.12.2019 THILO FITZNER BOOGIE WOOGIE

Thilo Fitzner (p,voc)

   - virtuoses Blues’n’Boogie Piano-Feuerwerk mit eigenen Stücken und Standards –

So, 15.12.2019 DORIS POSDZIECH TRIO

Doris Posdziech (vcl), Vassily Sarajski (p), Rudolf Stenzinger (b).

Di, 17.12.2019 JOHANNES MÖSSINGER / Jazz-Piano solo

   Johannes Mössinger ist einer der wichtigen Pianokünstler in Deutschland. Er hat bereits 7 CDs als Leader aufgenommen und gibt Konzerte in USA und Europa. Höhepunkte waren Solo-Auftritte in Syrien und im Libanon auf Einladung des Goethe Instituts sowie Konzerte im Birdland und in der Knitting Factory in New York und in Washington. Er arbeitete mit Joe Lovano, John Lee, Bob Malach, Michael Küttner, Wolfgang Lackerschmid, Arie Volinez, Prof. John Papson u.a. 

– Jazz –

www.johannesmoessinger.de

Mi, 18.12.2019 DOWN HOME PERCOLATORS

Klaus „Mojo“ Kilian (voc,mh,g), Bernd Simon (voc,g) und Gäste der Blues-Szene RheinMain

   Die Down Home Percolators spielen traditionellen Blues der 20er bis 50er Jahre – mit authentischem Sound, aber in eigenen Interpretationen, mit Respekt vor der Tradition, aber immer mitreißend und mit unbändiger Spielfreude. Ihre letzte CD „Homebrew“ wurde mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik (Vierteljahres-Bestenliste) ausgezeichnet. 
Dienstälteste Bluesband im mampf - seit 1985.

– Blues –

Do, 19.12.2019 RHEIN MAIN RHYTHM MACHINE

Wilfried Sarajski (p), Rudolf Stenzinger (b), Bastian Roßmann (dr)

    Heute in der traditionsreichen Jazz-Piano-Trio-Besetzung: Virtuose Solos, zeitlose Melodien, jede Menge Groove und Spielfreude garantieren einen heißen und swingenden Abend - ein Konzerterlebnis im Mampf, das Sie nicht verpassen sollten!

- Swing Standards - 

www.rheinmain-rhythm.de

Fr, 20.12.2019 ROBERT KAISER BARRELHOUSE BLUES

Blues-Musikabend mit Robert Kaiser (p,voc)

   Der Blues-Pianist Robert Kaiser lässt mit seiner Stimme und dem Piano die eindringlichen Sounds der Barrelhouses entlang des Mississippi aus den 1920er Jahren aufleben. Die Barrelhouses waren damals Kneipen für Afroamerikaner im Südosten der USA. Dort traf man sich nach einem schweren Arbeitstag und frönte Schnaps und Weibern. 

Robert Kaiser lebt und liebt vor allem die Anfänge des Piano-Blues. 

Sie hören Tunes von „Cow Cow“ Davenport, Montana Taylor, Jabo Williams, Little Brother Montgomery, Jelly Roll Morton - um nur einige zu nennen.

Sa, 21.12.2019 AX GENRICH EX GURU GURU

Ax Genrich (g,voc), Edgar Türk (b), Andre Peiter (dr), M.T. Wizzard, Uli Faust (perc)

   Ax Genrich, Bj. 24.03.1945, begann seine musikalische Laufbahn mit Skifflemusik als Schüler im damaligen Westberlin. Ax traf die SKIFFLE LORDS, und Sylvester ´62 beschloss Lord Ulli, den Skiffle sausen zu lassen und fortan als The Lords weiterzumachen. Ax tauschte sein Banjo gegen einen Höfner Bass, den er binnen kürzester Zeit spielen lernte. Aber die Skiffle-Kameraden aus der Schule waren ihm wichtiger als die Lords, und mit ihnen gründete er die ROCKIN´ CHAIRS, wo er dann später zur Gitarre wechselte. Ax Genrichs weitere Bandmitgliedschaften ab 1967: GOA TAI, MUSIC TRANSMISSION und AGITATION FREE. 1970 Gitarrist von GURU GURU, mit denen er die ersten fünf Schallplatten aufnahm. 1979 RIF - das war neben GURU GURU bisher seine erfolgreichste Band. Punk und Deutsche Welle ebbten ab. Ax entdeckte Rockabilly, zuerst mit deutschen Texten, dann als ROCKIN´DADDIES in der Originalsprache. Mitte der ´90er besann sich Ax auf die Undergroundzeiten, zuerst mit Uli Krug und Erwin Ditzner als PSYCHEDELIC GUITAR, dann mit Walt Bender und Mario Fadani als AX GENRICH & BAND. Aus dieser Zeit stammen einige Cd´s und Liveaufnahmen. Im Jahr 2003 kam es zur Wiedervereinigung mit Mani Neumeier als PSYCHEDELIC MONSTERJAM, Jahre später mit Guy Segers als GURUMANIAX. Bis Ende ´08 verdiente Ax seinen Lebensunterhalt bei der Rock´n´Roll Band KRÜGER ROCKT. Seit 2009  geht’s weiter mit AX GENRICH & BAND, der

SOLAR SEA SLIDE SHOW und seit neuestem auch mit Keith Pearson und seiner „LICHT OM“ Show.

Heute spielt Ax mit seiner eigenen Band im mampf, die anderen müssen alle zu Hause bleiben... – Krautrock –

www.youtube.com/watch?v=kmdicFS630A

So, 22.12.2019 SRETEN BUKUSIC TRIO

Sreten Bukusic (p), Rudolf Stenzinger (b), Johannes Langenbach (dr)

   Mit Vorbildern wie u.a. Charlie Parker, Bud Powell, Dizzy Gillespie, Thelonious Monk, Barry Harris folgt dieses Trio fernab von Trends und musikalischer Beliebigkeit dem wegweisenden Erbe des Be Bop!

Do, 26.12.2019 FOX/DAWO/GROH 

Victor Fox (sax), Alexander Dawo (b), Jan-Einar Groh (dr)

   Alle Jahre wieder an Weihnachten zieht es die drei Musiker aus allen Ecken der Welt zurück zu ihren Wurzeln in und um Frankfurt um gemeinsam die Geburt des Jesuskindes mit ausgewählten Hits zu begießen.

Fr, 27.12.2019 AXEL SCHMITT Quartett

Axel Schmitt (ts), Mathis Hölter (p), Rudolf Stenzinger (b), Johannes Langenbach (dr)

   Lassen Sie sich verzaubern von zeitlosen Melodien des Golden Age of Jazz. Inspiriert durch die legendären Soundgiganten Lester Young, Stan Getz und Ben Webster verbindet sich der Tenorsaxophonist Axel Schmitt schnell mit den Herzen seiner Zuhörer. Saxophonlegende Scott Hamilton schreibt über sein kürzlich erschienenes Live Album: "Axel Schmitt is a young tenor player who likes playing songs and jazz standards. Beautiful sound and excellent interpretations." Angetrieben von seiner außergewöhnlichen Rhythm-Section, erleben die Zuschauer abwechslungsreiche, intelligente Musik, die gleichzeitig Kopf und Herz in Einklang bringen. Freuen Sie sich auf einen Swing Abend mit Top Musikern der neuen Generation - mitreißender Swing, begeisternde Melodien und virtuose Solos!

Sa, 28.12.2019 BERRY BLUE TRIO

Berry (voc), Julian Keßler (g), Christoph Aupperle (keys)

   – drei leidenschaftliche Musiker voller Kontraste. Der coole Aupperle, brillant am Piano, trifft auf den charmanten Sänger Berry Blue mit seiner warmen Stimme und Berrys Sohn, den versierten Gitarristen Julian Keßler. Gemeinsam produziert das Jazz-Trio eine aufregende Mischung aus Kalt und Heiß, Avantgarde und Vertrautheit. Das Trio präsentiert ein Programm aus neu arrangierten Bossa Novas, Pop, Balladen, Swing, Blues & Jazzstandards und überrascht mit seinen Interpretationen deutscher, französischer und italienischer Chansons.

www.berryblue.de

next

Jazzlokal Mampf 

Sandweg 64
60316 Frankfurt am Main 
T 069.448674

mischi@mampf-jazz.de
www.mampf-jazz.de

Öffnungszeiten 

Das Mampf ist ab 18.00 Uhr 
geöffnet.

Für Raucher haben wir unseren wind- und regengeschützten 
Bereich vor dem Jazzlokal vorbereitet.

So-Do    18.00 - 01.00 Uhr
Fr+Sa    18.00 - 02.00 Uhr
Konzert  20.30 - 23.00 Uhr

Mampf auf Facebook